Video: Warum wir Angst haben, Dr Bill Warner - Deutsch - Zum Nachlesen & Videotext als Transkript

EuropeNews 22 Januar 2013

Why We Are Afraid, A 1400 Year Secret, by Dr Bill Warner

Video & Lese Tipp der EN-Redaktion:

Download / PDF - Videotext als deutsches Transkript

Islam - Religion des Friedens? 270 Millionen Tote in 1400 Jahren. 1400 Jahre aus Jihad stammender Brutalitaet und Sklaverei, Diebstahl, Betrug, Vergewaltigung, Zerstoerung und Beleidigungen ...

Bill Warner hat einen PhD Abschluss in Physik und Mathematik von der NC State University, 1968. Er war Professor an einer Universität, Geschäftsmann und arbeitete als Physiker.

Es wurde eine Buchserie bei CSPI veröffentlicht, bei der Bill Warner als Chefredakteur federführend war.

Vielen Dank an Der Prophet des Islam für die Übersetzung,
und Vlad Tepes für die Videountertitel!

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Why We Are Afraid, A 1400 Year Secret
by Dr Bill Warner

Für unser Zeitalter gibt es zwei entscheidende Fragen.

• Was ist das wahre Gesicht des Islams?

• Warum haben wir Angst davon zu erfahren?

In meinen Büchern habe ich bereits die erste Frage beantwortet und nun beantworte ich im Verlauf meiner neuen Gesprächsrunden die zweite Frage.

Vor ein paar Monaten hat ein Zuschauer zwei meiner Vorträge, die ich in Chattanooga, Tennessee gehalten habe, auf Video aufgenommen.

Als er mich um Erlaubnis bat, sie auf YouTube veröffentlichen zu dürfen sagte ich zu und dachte, dass sich niemand diesen 45 Minuten langen Vortrag anhören würde.

Falsch! Innerhalb von zwei Wochen haben 51.000 Menschen den gesamten Vortrag gesehen. Jetzt wird er mit deutschen, französischen und spanischen Untertiteln versehen. Wer hätte das gedacht!

In diesen Vorträge wird der Aufstieg des Islams präsentiert, die Auslöschung der westlichen, klassischen Zivilisation, das Dunkle Zeitalter, das Islamische Goldene Zeitalter, die Doktrin des Jihad und die Psychologie der westlichen Denkweise analog zu einer missbrauchten Frau.

Alles auf der Grundlage zweier großer Datensätze. Die Idee ist das Ergebnis von 10 Jahren der Forschung und es dauerte 6 Monate um den Inhalt und die Grafiken zu präparieren.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Zuschauen

Bill Warner

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


Hier im Volltext die deutsche Version von Dr. Warner’s Rede:

Deutsches Transkript

- Why We Are Afraid, - A 1400 Year Secret,
by Dr Bill Warner

- Warum wir Angst haben, Ein 1400 Jahre altes Geheimnis,
von Dr Bill Warner


00:09
Wie ich euch gesagt habe: Am 11. September wurde mir plötzlich klar, daß es meine Aufgabe ist es, schwierige Bücher lesbar zu machen. Wie ihr seht, da hinten auf dem Tisch.

00:17
Manchmal beschreibe ich mich selber als Mann, der grosse, dicke, alte Bücher liest und daraus moderne, kleine Bücher schreibt, die jeder verstehen kann.

00:24
Und das macht mir tatsächlich Spass. Ich surfe nicht im Web.

00:28
Die Leute sind enttäuscht wenn sie mir manchmal begegnen, und manche Counterjihadisten fragen: ‘Hast du meine Website gesehen?’ Nein.

00:35
Ich besuche nicht einmal meine eigene Website.

00:37
Ich habe sehr wenig Interesse am Web, ausser Craig’s List, die Yahoo-Schlagzeilen und Drudge. Das ist alles.

00:43
Es gefällt mir also, grosse, dicke alte Bücher zu lesen. Wirklich.

00:48
Ich dachte, wenn meine Bücher geschrieben sind, in denen der Koran, Mohammed und die Scharia leicht zu verstehen sind,

00:59
‘dann gewinnen wir’, dachte ich.

01:01
Nein. Wir sind noch nicht mal im Spiel.

01:03
Denn was ich entdeckte war, dass - mit Ausnahme einiger weniger und glaubt mir, ihr seid so wenige,

01:09
die Reaktion aller anderer auf das Wissen, auf die Antwort zur Frage ‘Welches ist die wahre Natur des Islam?’ ist: Furcht, Hass und Ärger.

01:22
Wenn ich versuche, etwas über den Islam zu erklären, sind die Leute entsetzt.

01:27
Ich dachte, die Leute sind begierig auf meine Bücher.

01:29
Aber sie rennen weg von mir.

01:34
Ich dachte es gibt nur EINE Frage: ‘Welches ist die wahre Natur des Islam?’

01:38
Aber ich fand heraus: Da ist noch eine zweite, wichtigere Frage:

01:42
Warum haben wir Angst davor, den Islam kennenzulernen?

01:46
Erinnert ihr euch, als ich euch über Geschichten erzählte?

01:50
Hier ist der Punkt: Meine Bücher beruhen auf Fakten.

01:54
Sie spielen *hier*.

01:56
Aber wenn ihr mit Menschen zu tun habt, müsst ihr verkaufen.

01:59
Jeder Verkäufer wird euch das sagen.

02:01
Erst kommen die Gefühle, dann die Fakten.

02:04
Und die Gefühle bekommt man aus Geschichten, unter anderem.

02:08
Ich dachte: ‘Warum hat jeder so viel Angst vor etwas, das er nicht kennt?’

02:14
Nun, es stellte sich heraus, viele kennen kleine Stücke von Geschichten über den Islam, die Gewalt beinhalten.

02:20
Und die Information, dass sie sich mit Sklavenhandel beschäftigten, löst keinen Schock aus.

02:25
Erinnert ihr euch, dass ich euch über das Haus des Sufismus erzählte, ein Palast, aus dessen Keller ein Geruch aufstieg?

02:33
Jeder roch diesen Geruch.

02:35
Sie wollten nur einfach nicht darüber reden.

02:38
Aber es ist irgendwo tief hinten, fast in der Ur-Psyche.

02:45
Das Problem ist also, wir kennen die Geschichte des Islam nicht.

02:49
Wir kennen die Antwort auf diese Frage nicht.

02:56
Dies ist die Welt des Islam. Wie kam es dazu?

03:00
Ihr könnt sehr intelligente Menschen fragen, und sie werden nicht in der Lage sein euch diese Frage zu beantworten.

03:05
Wie konnte sich Nordafrika von europäisch und christlich in arabisch und moslemisch verwandeln?

03:11
Wie ist das passiert? Und ist dies eine wichtige Frage?

03:18
Wie konnten sich der Nahe und Mittlere Osten von christlich in moslemisch verwandeln? Und ist dies eine wichtige Frage?

03:24
Ich meine, es ist eine überwältigend wichtige Frage.

03:29
OK. Um nun zu verstehen, wie die islamische Welt entstand, müssen wir zuerst sehen, wie der Islam in unsere Welt kam.

03:35
Zuerst kam der Islam in die Welt des Byzantinischen Reichs.

03:41
Wir wissen aus der Sira [Mohammed-Biografie], dass Mohammed seine letzten Tage damit verbrachte, Christen zu töten und zu unterwerfen.

03:50
Nach seinem Tod ging der Prozess weiter.

03:55
Lasst uns die Welt beschreiben, in die der Islam einfiel.

04:02
Man erzählt uns also, dass das römische Reich zusammenbrach, als die germanischen Barbaren in Rom einfielen. Ihr alle habt diese Geschichte gehört?

04:08
Gut, das ist falsch. Es ist nicht wahr. Es ist verkehrt.

04:12
Was wirklich passierte: nachdem die germanischen Barbarenstämme in Rom eingefallen waren, etablierten sie ihre eigene Version des römischen Reichs.

04:19
Sie bewahrten die klassische Kultur. Sie sprachen lateinisch. Sie stellten römische Philosophen und römische Advokaten an, um ihre Kinder zu unterrichten und ihre Schulen zu führen.

04:31
Sie kamen ins römische Reich nicht um das Reich zu zerstören, sondern nur um dessen Güter auch für sich zu bekommen.

04:40
Der östliche Teil des Reichs, das Byzantinische Reich, liegt hier.

04:45
Dies also nach der germanischen Invasion. Der wichtige Punkt ist: Es war weiterhin ein klassisches Reich. Es brach nicht zusammen.

04:55
Nach dem Fall Roms übten die Byzantiner allmählich ihren politischen Einfluss aus, sodass dies jetzt die neue Form des römischen Reichs war.

05:03
Dies ist das byzantinische Reich, und es steht kurz davor überfallen zu werden. Dies ist die klassische Welt, in die der Islam einfiel.

05:11
Beachtet, dass die klassische Welt noch steht und funktioniert.

05:17
Es ist entscheidend sich hieran zu erinnern. Es war wohl schwach jetzt, aber es bestand noch und funktionierte.

05:23
Wir werden sehen, was seinen Zusammenbruch verursachte.

05:25
Hier sehen wir drei Entwicklungsphasen der Ausbreitung des Islam, innerhalb von 25 Jahren.

05:31
Dies ist die Arbeit von 25 Jahren. Wie kann es sein dass die Araber dem byzantinischen Reich etwas zufügen konnten, was die Perser nicht konnten?

05:45
Die Antwort auf die Frage hat tatsächlich mit dem Iran zu tun.

05:49
Die Griechen und Perser bekriegten sich permanent. 300 an den Thermophylen, das hatte mit den Persern zu tun.

06:05
Alexander der Grosse besiegte die Perser. Perser und Byzantiner bekriegten sich weiterhin und 25 Jahre vor dem Einfall des Islam gab es eine massive, letzte Serie von Schlachten, welche die Perser schwach und das byzantinische Reich sehr schwach zurückliess.

06:22
Dann kommt die Pest. Jeder dritte stirbt.

06:28
Als der Islam einfiel, war das byzantinische Reich geschwächt durch einen langen Krieg mit Persien und dem Verlust von einem Drittel seiner Bevölkerung.

06:37
Die Wirtschaft war zu zwei Dritteln zusammengebrochen. Ihr meint, die Obama-Wirtschaft ist schlecht? Versucht es mit einem Drittel davon.

06:45
Wir hatten also ein schwaches Reich, das von Leuten überfallen wurde, die von einer Mission getrieben wurden.

06:53
Das wichtige hier ist, diese drei verschiedenen Schattierungen von grün repräsentieren die verschiedenen Kalife.

07:00
Dieses Reich fängt an sich hier aufzubauen, es wurde von Leuten gemacht, die als die Apostel von Mohammed beschrieben werden können.

07:08
Warum ist es wichtig dies zu wissen?

07:11
Sie kannten Mohammed. Sie hatten seine Hand gehalten. Einer von ihnen, Ali, heiratete seine Tochter.

07:16
Abu Bakr war sein Schwiegervater. Es sind Brüder nicht nur im religiösen Sinn.

07:24
Sie sind Brüder im familiären Sinn.

07:28
Sie kannten Mohammed, wie ich meine Frau kenne. Und was taten sie?

07:34
Zogen sie aus den Koran zu predigen? Nein.

07:38
Sie nahmen ihre Schwerter, bestiegen ihre Kamele und Pferde und zogen los, um Christen und Perser anzugreifen.

07:49
Dies ist die wahre Natur des Islam.

07:55
Da seht ihr es. Dies ist die Frucht des Baums. Massive Zerstörung.

08:00
Beachtet nun noch etwas, das hier passiert ist.

08:04
Ägypten war der Brotkorb des Mittelmeerraums,

08:09
Syrien das Herz der intellektuellen Welt des klassischen Reichs.

08:15
Innerhalb von 25 Jahren verlor die klassische Zivilisation ihre Fähigkeit sich zu ernähren, sowie ihren grössten Brain Trust.

08:23
Dies zerstört das klassische Christentum.

08:29
Das heutige Christentum ist ein blutiger Stumpf des originalen Christentums.

08:37
Warum? Dies zerstörte sein Herz. Verwandelte es.

08:42
Die erste Stufe der Zerstörung des klassischen Reiches. Sein Herz ist weg.

08:53
OK, ein Jahrhundert später, schaut hier drüben in Spanien, im Jahr 750 ist Spanien schon muslimisch.

09:03
Dies ist eine Blitzkrieg-artige Eroberung. Dies wird sehr wichtig, denn dies passierte wie über Nacht, im Vergleich zur Lebensdauer einer Nation.

09:12
Dieser brutale Angriff ist der Schlüssel zum Verständnis, warum wir den Islam fürchten.

09:20
Ihr werdet jetzt Geschichte sehen, von der ihr noch nichts gehört habt. Ich bin kein Historiker, aber Wissenschaftler, und kann auf Basis von Daten argumentieren.

09:32
Als ich Mohammed’s Geschichte gelesen hatte, war mir klar, dass man mich mit einer Ladung Lügen über die Entstehung des frühen Mittelalters gefüttert hatte.

09:41
Die römischen Barbaren verursachten nicht das frühe Mittelalter. Diese Barbaren waren Germanen. Es waren die gleichen Leute, die Deutschland schufen. Wollt ihr mir sagen, sie waren zu dumm um zu lernen, wie man römisches Recht usw. macht? Natürlich nicht.

09:56
Es waren sehr intelligente Leute. Sie verursachten den Zusammenbruch nicht. Aber das ist die klassische Theorie. Geht zur Vanderbilt-Universität, dort wird man euch dies lehren.

10:07
Wir wollen uns an die Daten halten.

10:09
In letzter Zeit sind viele alte klassische Werke ins Datenbank-Format übertragen worden, so sind sie jetzt leicht zugänglich.

10:19
Archäologische Forschung unter dem Ozean und an den Rändern des Mittelmeers wurde in grossem Umfang betrieben.

10:23
Dank dieser archäologischen Forschung können wir Geschichte und Wirtschaft dieser Zeit verfolgen. Die Zahl, die ich euch über den Zusammenbruch der Wirtschaft nannte kommt aus der Untersuchung gesunkener Schiffe.

10:35
Denn wenn ihr nicht viel kauft - sagen wir jedes zehnte Schiff sank, diese Zahl ist nicht hoch.

10:44
Wenn man viele gesunkene Schiffe sieht, dann segelten viele Schiffe herum. Wenn nicht mehr viele segeln, dann geht die Wirtschaft unter.

10:50
Von diesen Daten also wissen wir viel, und insbesondere: die Datenbank alter Dokumente nennt 548 Schlachten, die der Islam gegen die klassische Welt schlug.

11:05
All dies ist neue Information. Ich habe mit Leuten gesprochen, die sich selber als Kenner der Geschichte ausgeben und sie sagen: ‘Lass mal sehen, Schlachten des Islam gegen Europa, wir hatten die Invasion von Sizilien, Tours, die Invasion bei Gibraltar, Lepanto, Wien - OK, das sind fünf.

11:25
Sprecht mit einem Historiker, dies sind die fünf Schlachten, die sie zusammenkratzen können.

11:33
Und zur Erinnerung - ihr könnt alle diese Dias haben, ihr braucht mir nur eine email zu schicken.

11:38
OK, was zeigen uns diese neuen Daten? Die weissen Punkte, das sind neue Schlachten, und sie werden sich in rote verwandeln. Die weissen, sind die neuen.

11:47
Jedes Mal werde ich dies von Neuem zeigen. Jeder Sprung entspricht 20 Jahren. Die neuen Schlachten in dieser 20 Jahr-Periode erscheinen weiss. Wenn sie rot geworden sind, seht ihr die Geschichte.

12:02
Also, weiss bedeutet: Dies passiert jetzt grade, und rot bedeutet, es ist passiert. Lasst uns sehen, wohin diese 548 Schlachten führen.

12:14
Innerhalb von 70 Sekunden werden wir 1200 Jahre Eroberung sehen. Seht, wie schnell das passiert.

12:23
Bumm. Ihr wusstet nicht, dass Frankreich so hart getroffen wurde, oder? Ihr habt von Tours gehört.

12:29
Schaut was in Spanien passierte, auf den Inseln. Viele von diesen Überfällen und Schlachten an den Küsten waren Überfälle zum Zweck der Sklaverei.

12:37
Die Sklaven-Feldzüge gingen endlos weiter. Wir sind jetzt im islamischen ’Goldenen Zeitalter’. Dies ist die Strafe, die Christen überall zuteil wird.

12:54
Nach einer Schlacht in Spanien wurden Köpfe von Rittern abgeschlagen und zu einem Haufen aufgetürmt, dass ein Mann zu Pferd nicht darüber sehen konnte.

13:08
Die gesamte europäische Zivilisation in Nordafrika ist jetzt verschwunden.

13:22
Bald, und übrigens während einer gewissen Periode - ihr könnt die Uhr laufen sehen hier oben - werden hier kurz die Leuchtmarken von fünf Schlachten erscheinen, die in Nordafrika stattfanden - die Barbarenkriege.

13:34
Jetzt sind wir da, OK? Also, Byzanz ist gefallen, und Osteuropa wird pausenlos angegriffen. Bemerkt ihr wie unerbittlich das ist, es hört einfach nicht auf.

13:54
Dies ist die Geschichte, die ihr nie zu hören bekommt. Dies ist die Geschichte die erklärt, wie all dies entstanden ist.

14:02
Jetzt werden sie langsamer, weil der Islam schwächer wird.

14:19
Warum wurde er schwächer? Korruption. Alle Reiche brechen schliesslich von innen her zusammen.

14:31
Was ich sage ist: Die Ursache des Kollapses der klassischen Zivilisation war nicht das Ergebnis einfallender germanischer Barbarenstämme. Ich sage: Die klassische Zivilisation wurde durch den Islam zerstört.

14:45
Jetzt kommt eine Frage: Warum wollen wir das nicht wissen? Wir werden diese Frage beantworten.

14:56
Lasst mich die Schlagzeilen geben. Mit all diesen kleinen Punkten habe ich euch im Grunde nur ‘Quantität’ gezeigt. OK? Unerbittlich, aber Quantität.

15:00
Ihr habt 1200 Jahre Schlachten in 70 Sekunden bekommen, jetzt gehen wir es in etwa 4 Minuten durch, ihr bekommt die Schlagzeilen von jedem Jahrhundert, damit ihr die emotionale Richtung erlebt von dem, was passiert.

15:19
Also - siebtes Jahrhundert. Mohammed sandte Khalid aus, das ‘Schwert Allahs’, um dem Jazira-Stamm den Islam anzubieten, sie lehnten ab, er vernichtete jeden einzelnen von ihnen.

15:30
Bei der Schlacht von Olayis im Irak war er zwei Tage damit beschäftigt die Verlierer zusammenzutreiben, legte sie in ein trockenes Bachbett und schnitt ihre Köpfe ab, bis der Bach tatsächlich floss - mit Blut.

15:40
Dann nahm er den Führer der persischen Zoroastrier [nach Zarathustra] in Gegenwart seiner Frau fest. Er schnitt ihm den Kopf ab, liess das Blut in den Boden rinnen und vergewaltigte seine Frau auf dem blutigen Boden. Das war also einer der Gefährten Mohammeds.

15:55
Dies ist die Natur des Jihad.

15:58
Wo lernte Khalid, das? Von Mohammed. Bei der Schlacht von Khaybar.

16:06
Umar eroberte Jerusalem, und jeder Jude und Christ wurde ein Dhimmi, was soviel ist wie ein drittklassiger Halbsklave.

16:15
Die nächsten Jahrhunderte werdet ihr das ‘Goldene Zeitalter’ sehen. Man lehrt uns diesen Mytos vom ‘Goldenen Zeitalter’ - wie wundervoll der Islam ist.

16:23
Hier also sehen wir, was im ‘Goldenen Zeitalter’ passiert. Sie fingen damit an die Sindhi anzugreifen, welche die Hindus sind, 26’000 Hindus starben.

16:33
Nach einer Debatte wurden armenische Edelmänner in eine Kirche getrieben, und das Gebäude wurde abgebrannt. In Ephesus wurden 7’000 Griechen versklavt.

16:41
Wir sind noch immer im ‘Goldenen Zeitalter’

16:43
Es wurde befohlen, alle neuen Kirchen zu zerstören.

16:45
In Amorium kam es zu einer massiven Versklavung aller Christen. Die ägyptischen Christen revoltierten über die Giziya - der von der Scharia vorgeschriebenen Dhimmi-Steuer. Kirchen werden verbrannt, Weinberge zerstört.

16:56
10. Jahrhundert, wir sind noch immer im ‘Goldenen Zeitalter’

16:58
In Thessaloniki wurden 22’000 Christen versklavt. Christen in Sevilla massakriert. 30’000 Kirchen in Ägypten und Syrien zerstört. Du hast deine Religion, ich habe meine.

17:12
Immer noch im ’Goldenen Zeitalter’

17:14
6’000 Juden in Marokko getötet. Hunderte von Juden in Cordoba getötet. 4’000 Juden in Granada getötet. Georgien und Armenien überfallen. 15’000 in Hindustan getötet, eine halbe Million versklavt. Und noch immer sind wir in einem ’Goldenen Zeitalter’.

17:28
Im Jemen werden die Juden vor die Wahl gestellt zu konvertieren oder zu sterben. Christen aus Granada werden nach Marokko deportiert. In Indien werden viele Städte zerstört unter dem Befehl: Konversion oder Tod. In einer Stadt wurden 20’000 Hindus zu Sklaven.

17:40
Noch immer das ’Goldenen Zeitalter’. 50’000 Hindu-Sklaven wählten die Freiheit, indem sie zum Islam konvertierten.

17:48
Eine weitere 20-jährige Kampagne machte aus Hindus 400’000 neue Moslems. Buddhistische Mönche gemetzelt, Nonnen vergewaltigt.

17:54
Massenmorde an Christen in Damaskus und Safed. Die Juden von Marrakesch massakriert.

17:59
Täbris - Zwangskonversion von Juden.

18:03
Wir sind noch immer im ’Goldenen Zeitalter’.

18:05
Unruhen in Kairo. Kirchen werden niedergebrannt. Juden in Täbris werden gezwungen zu konvertieren.

18:09
Tamerlan, einer der bösartigsten Männer, die je gelebt haben, massakrierte 90’000 Hindus an einem Tag.

18:16
30’000 kaltblütig massakriert in einer weiteren Schlacht in Indien.

18:19
Ein weiterer moslemischer Anführer nimmt 180’000 Hindus als Sklaven.

18:25
Oh, wir sind ja nicht mehr im ’Goldenen Zeitalter’. Seht, ob ihr einen Unterschied in der Einstellung erkennen könnt.

18:27
Tamerlan zerstört weitere 700 Dörfer in Indien. Dann wandte er sich gegen Irak und zerstörte die nestorianischen und jakobinischen Christen.

18:42
Die nestorianischen Christen - die Hälfte des Seidenhandels mit China wurde von nestorianischen Christen betrieben. Sie hatten Abgesandte und Missionare am Hof von China. Afghanistan war teilweise christlich. OK? Weg.

19:01
Dies ist ein Teil der Zerstörung der Kirche, worüber keiner etwas weiss.

19:07
Nach 700 Jahren Angriff zerstörten sie schliesslich Konstantinopel.

19:10
16. Jahrhundert. Tamerlans Sohn zerstört Tempel, erzwingt Konversionen. Zwei seiner Generäle bauen zwei Türme aus menschlichen Köpfen. Auch hier so hoch, dass man nicht darüber sehen konnte.

19:19
Und dann begannen Edelfrauen, Hindu-Frauen die Praxis des Sati, was Massen-Selbstmord war, um nicht Sex-Sklaven im Harem des Sultan zu werden.

19:30
17. Jahrhundert, Juden im Jemen und in Persien werden zur Konversion gezwungen. Zwangskonversionen von Griechen, Zoroastrier in Persien werden verfolgt, über eine halbe Million Hindus getötet.

19:44
18. Jahrhundert, weitere Zoroastrier-Verfolgung, Juden werden aus Jeddah vertrieben, Juden in Marokko werden massakriert, Hindu-Verfolgung geht weiter.

19:51
19. Jahrhundert.

19:53
Zwangskonversionen von Juden im Iran, Juden in Bagdad massakriert.

19:58
Uhps, eine viertel Million Armenier werden in der Türkei geschlachtet.

20:02
In Persien sind die Zoroastrier jetzt vollständig ausgelöscht.

20:04
20. Jahrhundert.

20:07
Über eine Million armenische Christen werden getötet. Eine Million.

20:15
Ihr seht jetzt also nicht nur die Anzahl der Schlachten, ihr seht auch die Tendenz von dem, was passiert. Ihr kennt jetzt Qualität und Quantität.

20:26
Versteht ihr jetzt die grosse Linie, wie schlimm das alles war?

20:32
Nun, die etablierte Doktrin besagt, dass der Kollaps der klassischen Epoche überhaupt nichts mit dem Islam zu tun hatte, im Gegenteil: Islam war eine Quelle des Guten, weil die hinterwäldlerischen Europäer ihre klassische Bildung verloren, und die schlauen, gewitzten arabischen Moslems bewahrten das ganze Wissen während des ’Goldenen Zeitalters’.

20:49
Dies wird in unseren Schulen gelehrt.

20:55
Ich behaupte, es wurde durch den Islam zerstört.

21:00
OK, wir brauchen jetzt - wir haben bisher über Land gesprochen. Ich will jetzt über Wasser sprechen, denn die klassische Zivilisation basierte auf dem Mittelmeer.

21:14
Ägypten war Teil der mediterranen Welt und gehörte nicht zur afrikanischen Welt, OK?

21:23
Denn der Landweg von Alexandria in Ägypten nach Nigeria dauerte ewig. Oder man steigt auf ein Schiff und kann in 10 Tagen da sein.

21:32
Ist das sinnvoll? Der Transport war billig. Man konnte eine Tonne Getreide aus Ägypten nach Rom holen für den gleichen Preis wie 120 km per Ochsenkarren.

21:44
Das ist wichtig. Nach der Vorlesung hier werde ich auf der Autobahn zurückfahren. Auf dem Weg rechne ich nicht damit, angegriffen oder beschossen zu werden. Ich gehe davon aus, dass die Autobahn ein sicherer Reiseweg ist.

21:57
So war es während des römischen Friedens. Damit war jetzt Schluss.

22:03
Die Wichtigkeit von Transport auf dem Meer, bis zu 500 Schiffe konnten im Hafen von Konstantinopel ankern. Der Zusammenbruch der Freiheit zur See.

22:13
Lasst mich etwas zeigen. Wir wissen dies aus der Geschichte. Die Daten.

22:17
Rom kommunizierte mit Frankreich per Schiff. Nach dem Islam gingen sie über Land, durch die Alpen. Warum taten sie das?

22:25
Es gab keine Freiheit mehr auf dem Meer.

22:33
Dies hier ist interessant: Die Pest war ein bekanntes Problem im Mittelmeer-raum. Vor dem Islam dauerte es 4 Monate, bis sich die Pest vom Iraq bis Konstantinopel ausgebreitet hatte, weil ein permanenter Seehandel hin- und hersegelte von Hafen zu Hafen.

22:45
Nun, der war eliminiert. Wenn die Pest nun ausbrach, dann dauerte es 4 Jahre, um da anzukommen.

23:01
Versteht ihr die Pointe. Es gab praktisch keine Handelsfreiheit mehr. Dem Kaufmann, der Geschäfte machen wollte, konnte es widerfahren, dass sein Schiff und die Güter weg waren und er in Ketten, als Sklave endete.

23:13
Dies reduziert den Handel erheblich.

23:20
Übertrieben gesagt konnten die Christen kein Schiff mehr fahren lasssen.

23:25
Wozu führte das? Es isolierte Europa. Es machte Europa arm.

23:30
Ihr kennt also das Geschäft der Barbaren-Piraten, ihr kennt das Geschäft der somalischen Piraten? Das gleiche.

23:42
Es ist die Sunnah. ‘Die Sunnah’, der ‘Weg Mohammeds’.

23:46
Es gibt einen berühmten Hadith, der endlos wiederholt wird, wo Mohammed in einem Traum wach wird, und er sieht seine Jihadisten auf dem Mittelmeer segeln.

23:57
Islam übt, wo immer möglich, wirtschaftliche Kriegsführung aus. Mohammed griff Karawanen an.

24:06
Was wurde in New York angegriffen? Uuh, das World Trade Center. Dies.

24:15
Ich bewundere die Kriegsmetoden der islamischen Zivilisation.

24:22
Sie sind dem Denken aller anderen überlegen, wenn es um Krieg geht. Sie benutzen alles für den Krieg.

24:25
Alles, die Gebärmutter eingeschlossen.

24:27
Dies war ein Wirtschafts-Jihad.

24:31
Erinnert ihr euch an das frühe Mittelalter? Es gab 3 frühe Mittelalter.

24:39
Eines in Europa, eines in der Türkei, eines in Nordafrika.

24:45
Das hat man euch nicht gesagt, oder? Warum wohl?

24:49
Hier sehen wir ein paar Ruinen. Welche Bedeutung haben diese Ruinen? Nun, sie stehen noch. Was passierte mit den ganzen Ruinen in Rom?

24:56
Nun, die Leute, die dort noch lebten, benutzten sie als Steinbrüche.

25:00
Sie räumten sie ab. Das Kolosseum blieb deswegen, weil es so gross war.

25:05
Was sagt uns das hier? Wenn die Steine der Ruinen alle noch aufeinander stehen? Es gab keine Leute mehr.

25:11
Die Invasion Nordafrikas war so brutal und so schnell, dass sie im Hafen tatsächlich eine Schicht Schlick zurückliess.

25:19
Hier kommt, wie das passierte.

25:22
Nordafrika war landwirtschaftliches Land, bewässertes.

25:26
Die cleveren Römer pflanzten entlang den Strassen in Nordafrika Olivenbäume, wegen des Schattens, und um die Strassen in Ordnung zu halten.

25:35
Es war üblich, dass man ein Stück römischer Strasse in Nordafrika pachtete. Man musste die Bäume und die Strasse unterhalten und konnte die Oliven behalten.

25:47
Die Römer bekamen also Geld durch das Verpachten, und die Strassen wurden gratis unterhalten, und alle profitierten.

25:55
Ist das clever, nicht wahr?

25:59
Es endete alles. Die einfallenden Araber waren keine Bauern sondern Hirten.

26:02
Die Leute da waren Christen, und darum ... die Ziege - die durchschnittliche arabische Familie hatte etwa fünfzig Ziegen.

26:12
Sie stellten ihre Ziegen auf die Felder der Christen. Als Dhimmis hatten die Christen kein Recht zu protestieren.

26:19
Zwischen ihrem Tod und der Erosion des Kulturlands bildete sich eine Schicht Schlick in den Häfen.

26:29
So brutal, hart und schnell kam der Kollaps der Wirtschaft in Nordafrika.

26:35
Was blieb übrig für die europäische Wirtschaft? Pelze, Holz, Schwerter und Sklaven.

26:43
Wir kommen an einem der Punkt der Geschichte den wir nicht wissen wollen.

26:49
Ist hier jemand stolz darauf, wenn einige eurer Vorfahren von einer italienischen Küste entführt und in einen Harem in Nordafrika gesteckt wurden?

26:56
Und jetzt habt ihr Kinder davon? Entfernte Verwandte?

27:01
Seht ihr, ihr könntet entfernte Verwandte in der arabischen Welt haben, die ihr nicht kennt, denn eine Million Christen wurden in die Sklaverei verschleppt.

27:10
Und, übrigens, die Venezianer halfen dabei.

27:16
Und noch eine peinliche Nachricht: die Juden waren stark im trans-mediterranen Sklavenhandel engagiert.

27:22
Keiner kommt hier heraus und sieht gut aus. Keiner sieht gut aus.

27:26
Man kann auch sagen: Ich will wirklich nichts über diese Geschichte wissen.

27:32
OK? Versteht ihr?

27:37
Das andere Märchen ist die Geschichte der Kreuzzüge. Sie waren so schlecht für das Christentum und so mitleiderregend für die armen Muslime.

27:46
Wer hat das schon mal gehört? Also, die christlichen Kreuzzüge, das ist so peinlich. Meine Güte, wir verliessen Europa, gingen da hinüber und fielen in arabische Länder ein, und dann töteten und verletzten wir sie.

27:55
Ich habe Priester in Mitleid darüber schwelgen hören, wie dramatisch schlecht die Kreuzzüge waren.

28:05
OK.

28:08
Der Islam zerstörte 30’00 Kirchen. Die Juden und Christen waren Dhimmis.

28:11
Die Brutalität gegenüber Christen war unendlich. Christen flohen aus dem Nahen und Mittleren Osten.

28:15
Der byzantinische Kaiser appellierte an den Papst: ‘Bitte helft uns.’

28:23
Das kostete eine ziemliche Überwindung, denn der byzantinische Kaiser und der Papst vertrugen sich überhaupt nicht. Aber sie waren verzweifelte Leute.

28:31
Was sah der Papst, als er aus dem Fenster sah?

28:35
Dies ist die Welt, die er 1100 sah, zur Zeit des ersten Kreuzzugs.

28:40
OK, lasst uns sehen, ein grosser Teil Spaniens ist moslemisch, und wir werden regelmässig in den Hintern getreten. Ja, dieses Christentum ist weg. Wups, dieses Christentum ist weg.

28:55
Und schaut, die ganzen Schlachten in den Gegenden, die noch immer christlich sind.

29:01
Seht ihr das geopolitische Problem, vor dem der Papst hier stand?

29:06
Das war nicht einfach ‘wir satteln mal eben unsere Pferde und gehen, um von den Arabern zu stehlen’ - so wie man euch sagt.

29:12
Dies ist das politische Bild.

29:16
Werfen wir einen Blick auf eine Schlachtenkarte der Kreuzzuege. Wir wollen fair sein, ich habe euch die Jihad-Karte gezeigt. Hier kommt also die Kreuzzug-Schlachtenkarte.

29:32
Fast fertig - das war’s.

29:39
Uns wird also erzählt, die Kreuzzüge seien das moralische Äquivalent des Jihad, und deswegen müssen wir uns schämen und jammern und heulen.

29:49
Die Kreuzzüge waren defensiv. Sie dauerten 300 Jahre. Der letzte liegt über 800 Jahre zurück.

29:54
Der ganze Jhad war offensiv, dauerte 1400 Jahre und passiert auch heute noch, genau jetzt.

30:00
Aller Wahrscheinlichkeit nach werden heute Christen in Nigeria geschlachtet.

30:07
Ist dies eine moralische Äquivalenz?

30:14
Warum, warum, wollen sie das nicht in einer Kirchenschule unterrichten?

30:20 Die Pfarrer werden stammeln: ‘Oh, die Kreuzzüge waren ja so schrecklich.’

30:24
Nein. Die Kreuzzüge waren eines der wenigen Male, wo die Kirche Eisen in ihr Rückgrat steckte.

30:29
Dann entschuldigten wir uns dafür.

30:32
Nun denn, gehen wir zu ‘den grossen Wohltaten des Islam’.

30:36
Man erzählt uns von zwei verschiedenen ‘Goldenen Zeitaltern’

30:39
Man erzählt uns von Al Andalus, dem wundervollen Reich in Spanien, in dem multikultureller Frieden herrschte.

30:47
Juden und Christen und Muslime lebten alle zusammen in einem ‘GOLDENEN ZEITALTER’ in Europa.

30:51
Habt ihr das schon mal gehört?

30:56
Dies ist die Schlachtenkarte des ‘Goldenen Zeitaslters’ in al Andalus.

31:03
Während all dies passiert, werden Aufträge für Sklaven erteilt. Der erste Sklavenauftrag aus Spanien war, dass der Kalif 3’000 blonde Jungfrauen bestellte.

31:15
Sie wurden aus Spanien rausgeschifft. Schlachten gehen weiter, in denen christliche Ritter sterben.

31:24
Aber gebt hier acht, die Christen hören nicht auf zu kämpfen.

31:30
Es wird 700 Jahre dauern und über 150 Schlachten werden ausgetragen.

31:37
Wo war dieser Kalif?

31:40
Es gab zu der Zeit mehr als einen Kalif. Dieser war ein Kalif in Nordafrika.

31:50
OK, wenn ihr euch das anseht, versteht ihr dass Isabella und Ferdinand, als sie endlich ihre volle Macht hatten, alle Muslime aus Spanien rausjagten?

32:00
Sie trieben alle hinaus.

32:05
OK. Meine Frage an euch ist: War Al Andalus eine multikulturelles ‘GOLDENEN ZEITALTER’ oder eine ‘Herrschaft der Terrors’?

32:13
Ich behaupte, es war eine ‘Herrschaft des Terrors’, es war überhaupt kein ‘Goldenes Zeitalter‘. Und ja, ein paar Leute gab es, die es gut hatten.

32:21
Die Eliten hatten es gut: ein paar reiche Juden und ein paar reiche Christen.

32:27
Sonst gab es ständig Krieg und Sklaverei.

32:29
Christen mussten spezielle Kleider tragen, damit man Christen aus 100 m Entfernung sehen konnte. Und ein Christ durfte kein Schwert tragen und bezahlte besondere Steuern.

32:38
Dann kommen wir zu der Frage: ‘Warum erzählt man uns diese Geschichte?’

32:41
Nun haben wir das ’Goldene Zeitalter’ Bagdads.

32:47
Hier also. Dies sind die ganzen Schlachten, die während der Periode des ’GOLDENEN ZEITALTERS’ in Bagdad geschlagen wurden.

32:56
Sie sind also nicht nur damit beschäftigt, so viele Christen wie möglich umzubringen, sondern auch damit die Scharia-Doktrin zu etablieren. Ebenfalls sind sie damit beschäftigt, die Hadith-Doktrin zu etablieren.

33:04
Und sie sind mit Sklavenhandel beschäftigt. Ihr kennt alle diese exotischen sexy prä-Playboy Foto-Bilder von Harems? Schöne Frauen in Gaze-Gewändern.

33:20
All diese Frauen waren Christinnen. Klingt nicht so romantisch, oder?

33:26
Noch etwas passiert in Bagdad, eine neue Philosophie wird begründet, in der es keine Ursache und keine Wirkung gibt.

33:35
Sie führt dazu, dass der Geist gelähmt wird.

33:41
OK. Das waren alle die Schlachten, die während des mystischen ’Goldenen Zeitalters’ gefochten wurden.

33:48
Während des ’Goldenen Zeitalters’ waren Christen und Juden Dhimmis. Christinnen waren Sex-Sklaven.

33:52
Hier ist das Ding, das mich überwältigt. Während dieses Bagdader ’Goldenen Zeitalters’ entwickelte sich eine Philosophie, in der es keine Naturgesetze gab, keine Ursache und Wirkung.

34:04
Ich bin Wissenschaftler. Wir arbeiten auf Grundlage von zwei Gesetzen. Das Gesetz des Widerspruchs - gibt es Daten, die anderen Daten widersprechen?

34:12
Und das Gesetz von Ursache und Wirkung.

34:15
Ich habe euch grade erklärt, warum es seit dem ’Goldenen Zeitaslter’ keine Muslime gibt, die Nobelpreise in Wissenschaft bekommen.

34:20
Man kann kein Wissenschafter sein, ohne an Ursache und Wirkung zu glauben! Das kann man einfach nicht. Es wird nicht funktionieren.

34:32
Gut, die Christen übersetzten die ganzen gepriesenen Texte des ’Goldenen Zeitalters’, und man sagt uns, dass dies ein solcher Gipfel der Bildung war? Sie zerstörten 90% der Bücher.

34:40
Und dann sagt man uns, daß die restlichen 10%, die aufbewahrt wurden, das ’Goldene Zeitalter’ waren. Oh, wir leben in ewiger Dankbarkeit gegenüber den Muslimen.

34:47
Wären sie nicht gekommen, hätten wir 100% der Bücher!

34:55
Im Angesicht der Bibliothek in Indien, die grösste Bibliothek der Welt war eine buddhistische Bibliothek in Nalanda,

35:06
Die Jihadisten kamen zu ihrem General zurück und meldeten die erfolgreiche Eroberung. Sie fragten: ‘Was sollen wir mit der Bibliothek machen?’

35:10
Der Befehl des Generals war: ‘Wenn sie Information enthält, die im Koran ist, dann haben wir sie schon, verbrennt sie. Wenn sie Information enthält die nicht im Koran steht, dann ist sie falsch, verbrennt sie.’

35:24
Das gleiche passierte mit den meisten anderen Bibliotheken auch.

35:28
Warum sagt man uns, dies war irgendein wunderbares ’Goldenen Zeitalter’, das Wissen für uns aufbewahrte?

35:33
Das Osmanische Reich 1683. Der Grund warum ich das hier habe, ist der Islam in Europa.

35:43
Dies ist die Welt heute. Ich habe euch jetzt erklärt, wie es zu dieser Welt kam.

35:46
Sie entstand aus unerbittlicher, brutaler Verfolgung von jedem Nicht-Muslim.

35:54
Gut, schauen wir uns die moderne Zeit an. Diese ganze Arbeit endet 1922. Dies basiert auf einer Datenbank von mehr als 19’000 Jihad-Attacken seit 9/11.

36:03
Dinge wie das Datum/das Land/die Stadt/wie viele Tote/Verletzte und eine Beschreibung. [http://www.thereligionofpeace.com/]

36:11
Also, wenn ihr jemandem wie mir 19’000 einzelne Daten vorlegt, fange ich an Fragen zu stellen.

36:14
Wie können wir da einen Sinn hineinbekommen? Versuchen wir es.

36:20
Übrigens, ihr habt im Tennessean [Tageszeitung] und eurer örtlichen Zeitung über all diese 19’000 Anschläge gelesen, oder?

36:26
Ihr habt darüber gehört, es kam in den Abendnachrichten?

36:28
[Zurufe: Fort Hood, ‘ein Arbeitsunfall’]

36:33
Oh ja, der Arbeitsunfall von Fort Hood, richtig.

36:35
OK. Weiter im Text.

36:37
Hier übrigens haben sie alle stattgefunden, Ihr werdet etwas bemerken.

36:45
Dies ist die islamische Welt, und alles passiert um sie herum. Aber seht ihr, wieviel in Europa passiert?

36:50
Ich nehme die Daten, und ich gliedere und teile sie. Ich benutze die islamische Doktrin, um diese Daten zu analysieren.

36:58
Woraus besteht die islamische Doktrin?

37:00
In der ersten Lektion sagte ich euch, dass sie auf die Kuffar fixiert sind. Richtig? Ich benutze also den Kafir, um diese Daten von einem islamischen Standpunkt aus zu analysieren.

37:07
Ich bin eben der ultimative Multikulturalist. Wirklich.

37:13
Ich bin der einzige, der den Islam auf Basis des Islam analysiert. Also:

37:18
Hier haben wir die Gesamtanzahl der Anschläge der letzten 10 Jahre.

37:23
In grün haben wir Gewalt von Muslimen gegen Muslime. Meint ihr, ein Muslim wird einen Muslim töten? Wirklich? Sie tun das in Syrien während wir sprechen, richtig? [8/2012]

37:34
Erinnert ihr euch an den Iran und Irak? OK.

37:37
Das Motto, das hier wichtig ist: ‘verkaufe Waffen und Geheimdienstinformationen an den Verlierer’.

37:47
Ich meine das sehr ernst. Ihr denkt, ich mache Witze.

37:51
OK, hier ist unsere Geschichte, genau hier. Sie bleibt ziemlich unverändert. Das ist interessant.

37:58
Es vergeht übrigens kaum ein Tag ohne Jihad-Anschlag.

38:01
Der moderne Jihad ist unerbittlich und klassisch. Eins der Dinge, die diese Kurve belegt, ist: Islam ist schlecht für die Kuffar, Islam ist schlecht für Muslime.

38:13
Islam ist schlecht für Muslime und Nicht-Muslime. Das zeigen uns diese Daten. Wollt ihr das bestreiten?

38:20
OK. Der moderne Jihad ist unerbittlich, aber was haben wir auf der anderen Schlachtenkarte gesehen? Er war unerbittlich.

38:26
Es gibt zwei Arten Jihad - gegen die Kuffar und gegen Muslime. Seht ihr, der Grund einen Muslim zu töten ist, weil er kein ‘richtiger’ Muslim ist . Das ist der Grund, warum sich in Syrien Muslime gegenseitig umbringen.

38:37
Nun haben wir also ein neues Phänomen kennengelernt: den privaten, nicht-staatlichen Jihad. OK?

38:46
Alle die Schlachten bis 1922 gingen vom Kalifen aus, richtig?

38:52
Jetzt haben wir also nicht-staatlichen Jihad. Das ist der ganze Unterschied.

38:59
OK. Hier die Jihad-Anschläge pro Jahr, ich habe nur die obersten 4 Nationen ausgesucht, aber das gibt uns nicht richtig das, was wir wollen, denn Israel ist winzig, und Indien ist riesengross. Also machen wir es pro Kopf.

39:11
Also, Israel? Ich wette, ihr seid überrascht wegen Thailand. Ihr wusstet nicht, dass Thailand regelmässig angegriffen wird, oder?

39:20
Und schaut, hier ist eine christliche Nation, die Philippinen an dritter Stelle. In Indien waren es Hindus. Ups, wisst ihr was? Ich habe euch eben gesagt, dass der Jihad gegen Juden, Buddhisten, Christen und Hindus gerichtet ist.

39:32
Dies sind die Daten. Und jetzt geht zu diesen Dialogen, die diese multikulturellen Dussel halten, wo der Pfarrer, der Rabbi und der Imam auftauchen.

39:45
Der Pfarrer und der Rabbi tauchen auf um unentschieden zu spielen, der Imam um zu gewinnen.

39:48
Und was erzählt ihnen der Moslem? ‘Oh, die Christen und die Juden sind die Leute des Buchs. Wir sind Brüder in der Religion Abrahams mit den Christen und den Juden. Wir sind also praktisch identisch. Wir sind Brüder in Abraham.’

40:00
Wie funktioniert das in der Praxis? Hier habt ihr einen eurer Leute des Buchs. Hier ist noch einer. Es zeigt sich: Sie töten Juden, Buddhisten, Christen oder Hindus genau so schnell wie sie sich gegenseitig töten.

40:14
So viel also zu ‘Brüder in der Religion Abrahams’.

40:18
Die Daten stützen diese Theorie nicht. Darum ist diese Theorie falsch. Es gibt keine Bruderschaft in Abraham, ausser im Kopf der Leute auf den Kanzeln.

40:31
Der Jihad ist gegen Juden, Buddhisten, Christen und Hindus - und den säkularen Menschen auch. Er ist der Schlimmste von allen.

40:39
Vielleicht schlimmer als der Hindu, es ist schwer zu sagen. Wirklich, es geht gegen ALLE Kuffar. Dagegen richtet sich der Jihad.

40:48
Die Religion des Friedens. Los geht’s:

40:50
548 Schlachten, 19’000 Jihad-Anschläge, und 12 Jahrzehnte in 1400 Jahren, die Jihad-frei sind.

41:00
Darum ist der Islam 91 % Gewalt und 9 % Frieden. George Bush hatte also zu 9 % recht als er erklärte, Islam sei eine Religion des Friedens.

41:08
Der Grund: permanente Gewalt. Es liegt eine Doktrin zugrunde. Die Jihad-Doktrin findet sich in der Sira, im Koran und in den Ahadith.

41:14
Wir hatten das schon. Sie mögen keine Kuffar.

41:19
Wir haben eine ganze geschriebene Doktrin des Jihad.

41:23
Der Islam war nur durch Jihad erfolgreich, darum haben wir eine Doktrin, die Jihad produziert, und sie produziert diesen Effekt des Kollapses von Zivilisationen.

41:34
Hier wieder - Tränen des Jihad.

41:37
270 Millionen Tote in 1400 Jahren. Lest es und weint. Die Doktrin treibt die Geschichte voran.

41:44
Die Geschichte zeigt die wahre Natur des politischen Islam. Der politische Islam ist der Feind aller Kuffar-Zivilisationen.

41:51
Hier ist eine intellektuelle Geschichte in 1400 Jahren. Ich habe viel über alte Dokumente gelesen. Sie sprechen nie vom Muslim. Sie sprechen von Arabern, Türken, Mauren, al Qaeda, Asiaten ... und sie stammten immer von Spezialisten.

42:05
Und heute sind alle etablierten Spezialisten Apologeten des Islam [= sie nehmen ihn immer in Schutz].

42:10
Warum wurde der Koran-Code [siehe englische Wikipedia] erst kürzlich geknackt? Wie kommt es, dass wir keine Einzelheiten über Mohammed lernen, und warum wird die Propaganda mit dem ’Goldenen Zeitalter’ gelehrt?

42:17
Warum bleiben wir ignorant und leiden weiter? Ich behaupte: Es gibt einen Grund dafür.

42:24
Ich behaupte, diese konstante Brutalität durch die ganzen Jahrhunderte hat in der westlichen Seele das Äquivalent produziert zum missbrauchten Hund, zur geschlagenen Frau, zum vergewaltigten Kind.

42:33
Wir denken nicht richtig. Haben Sie schon mal einen geschlagenen Hund gesehen, wenn man sich ihm nähert.

42:38
Das ist die westliche Seele.

42:42
Wir dementieren Anschläge. Wieviel über Jihad wird jemals berichtet?

42:46
Die Kirchen wollen nicht einmal zugeben, dass irgendwo ein Christ leidet.

42:50
Furcht. Mohammed benutze Furcht. Jeder öffentliche Kritiker lebt mit einem gewissen Furcht-Element.

42:56
Schuld. ‘Oh, wir haben den Islam nicht richtig behandelt. Würden wir sie besser behandeln, würde alles gut werden.’

43:02
Wir unterrichten die Geschichte nicht.

43:05
Wir sind erniedrigt. Wer von euch geht nach Hause um damit anzugeben, dass eure Vorfahren Sklaven waren, wie eure Geschichte vernichtet wurde, und dass alles was wir darüber lehren die Lüge vom ’Goldenen Zeitalter’ ist?

43:16
Habt ihr bemerkt, wie bitter und böse die Politik geworden ist seit 9/11? Der Grund: Wir dürfen nicht auf den Feind böse werden.

43:25
Darum werden wir böse aufeinander.

43:27
Wir sind machtlos. Will das jemand bestreiten?

43:35
Moslems werden nie zugeben, dass sie einen einzigen Sklaven verkauften oder jemals eine Person töteten. Sie sind arrogant und selbstsicher. Der Islam ist perfekt.

43:42
Islam bedeutet ‘Unterwerfung’. Sie erwarten Unterwerfung von uns, und sie bekommen sie.

43:48
Der Islam ist das Opfer. Ich hörte das nach 9/11. Die wahren 9/11-Opfer waren die Muslime. Habt ihr das auch gehört?

43:56
Nach 1400 Jahren durch Jihad begangener Brutalität, Sklaverei, Diebstahl, Betrug, Vergewaltigung, Zerstörung und Beleidigungen ist die Kafir-Seele identisch geworden mit der des missbrauchten Opfers.

44:05
Unsere einzige Lösung ist: Wir müssen unsere Geschichte konfrontieren, sie willkommen heissen und sie annehmen. Genau so werden wir unsere Nation heilen, so wie wir eine Person heilen, die brutalisiert worden ist.

44:20
Man muss zum ursprünglichen Ereignis zurückgehen. Und davor haben wir Angst. Danke.