FR: Nationalisten in Frankreich protestieren gegen den Islam

Hunderte französischer Nationalisten haben in Paris gegen islamistischen Extremismus demonstriert, sangen die französische Nationalhymne und sagten, dass die Religion keinen Platz in diesem Land habe.

Der Demonstrant Romein Cyiril sagte, ''Frankreich hatte immer eine Willkommenskultur, aber zum ersten Mal haben wir es mit einer Religion zu tun, die sich nicht integrieren will und kann.''

Vor drei Wochen hatten Dutzende rechtsextremistischer französischer Aktivisten eine im Bau befindliche Moschee besetzt, um gegen die Einwanderungspolitik zu protestieren, die aus Frankreich die Heimat der größten muslimischen Population in Westeuropa gemacht hat.

Geschätzte 5 Millionen oder mehr Muslime leben in dieser Nation aus 65 Millionen, jedoch registriert die Regierung nach französischem Recht keine Religionszugehörigkeit.

Die französische Regierung hat die antiislamischen Extremisten zurückgewiesen.

Die Proteste am Samstag waren von einer nationalistischen Gruppe namens Republican Resistance organisiert worden.