EU: In Europa gehen die Weihnachtslichter aus

Die Lichter gehen aus in ganz Europa. Die Weihnachtsbaumlichter, meine ich. Nicht alle auf einmal, natürlich, aber eins nach dem anderen – eins hier, eins dort, in jedem Weihnachtsjahr nach dem anderen.

Beispielsweise kam gerade die Nachricht herein, über die Kooperative eines Apartmenthauses in Kokkedal. Dänemark.

Vor kurzen hatte die Kooperative, die aus einer beträchtlichen Anzahl muslimischer Bewohner besteht, 60.000 Kronen (etwa 8000 Euro) für das Eid Fest ausgegeben.

Drei Tage später jedoch, als der Vorstand der Kooperative, die aus fünf Muslimen und vier Ungläubigen besteht, zusammentraf, um über 5000 Kronen für den Weihnachtsbaum zu entscheiden – eine Tradition in dem Gebäudekomplex – wurde der Vorschlag abgelehnt.

Obwohl ein privater 'Spender'' später einsprang, um für den Baum zu zahlen, hatte die Neuigkeit der Entscheidung des Kooperationsvorstands seinen Weg in die Medien gefunden.

Zwei Journalisten vom dänischen Staatsfernsehen, die am letzten Wochenende in Kokkedal waren, um die Geschichte zu recherchieren, wurden angegriffen von ein paar Dutzend maskierten Individuen, die Ziegel- und Pflasterseiten auf ihren Wagen warfen und sie lautstark als ''Nazis'' bezeichneten.