Moslems wollen aus Belgien einen islamischen Staat machen

unzensuriert.at 23 November 2012

Im Oktober fanden in den Städten Molenbeek und Anderlecht nahe der belgischen Hauptstadt Brüssel regionale Wahlen statt. In beiden Distrikten konnten sich Moslems festigen und gewannen ein Stadtrats-Mandat. Als Abgeordnete ziehen Air Jedding L´Houcine und Redouane Ahrough von der flämischen Islampartei in die Stadtparlamente ein.

Während der Wahlkampagne versprachen die beiden, die Einführung von Halal-Speisen in Mensen einführen und die Anerkennung der muslimischen Feiertage durch die Regierung zu fordern. Auch die in der belgischen Öffentlichkeit verbotene Vollverschleierung von Frauen soll wieder gestattet werden.

Belgien soll ein islamischer Staat werden

Nach den Wahlen bekannten sich beide dazu, dass aus Belgien ein islamischer Staat basierend auf der Scharia werden solle. Als gewählte Muslime würden sie den Islam als eine universelle Religion betrachten, der das Aufkommen der europäischen Zivilisation ermöglicht habe. Ahrough sagte in einem Interview, (weiterlesen...)