DK: Kriminelle muslimische Bandenmitglieder reisen in muslimische Länder um den Terror gegen Dänemark zu lernen

Nach dem neuesten Bericht des dänischen Polizei Geheimdienstes (PET) wird vor Mitgliedern krimineller Banden gewarnt, die ins Ausland reisen, um in den Konfliktzonen der Welt zu kämpfen. Und wenn sie zurückkehren sind sie radikalisierte Krieger, die für Dänemark einen Terrorbedrohung darstellen.

Nicht nur Menschen aus Dänemark und anderen westlichen Länder reisen nach Syrien, Somalia und in andere Konfliktzonen auf der Welt, um sich Rebellen- und Terrorgruppen anzuschließen. Es gibt auch eine ''steigenden Tendenz für eine Überlappung zwischen kriminellen Banden und militanter islamischer Umgebung.''

Dies ist die Schlussfolgerung eines neuen Berichts des dänischen Polizei Geheimdienstes (PET). Der Bericht beschreibt wie das Zentrum für Terroranalyse herausgefunden hatte, wie ausländische Kämpfer militärische Fähigkeiten erwerben, einschließlich gefährlicher Verbindungen und wenn sie zurückkehren, dann eine Terrorbedrohung darstellen.