Muslimischer Dozent an Londoner Universität "Homosexuelle sollten getötet werden"

Imam Thahabi 'Perverse, dreckige, verlauste Hunde, die getötet werden sollten....''

ie Brunel Universität im vornehmen und bekannten Londoner West End befindet sich in einem politisch korrekten Feuersturm. Das britische Nachrichtenportal PinkNews.co.uk , das speziell auf die homosexuelle Gemeinschaft zugeschnitten ist, berichtete, dass der muslimische Imam Abu Usamah at Thahabi Ende dieser Woche dort einen Vortrag halten soll.

Das Thema der Vorlesung soll das Leben von Aischa sein, eine der vielen Frauen Mohammeds, dem Gründer des islamischen Glaubenssystems.

Pink News zitierte Thahabi, der öffentlich in seiner Moschee gesagt hatte:

''Praktiziert ihr Homosexualität mit Männern?
Nehmt den homosexuellen Mann und werft ihn den Berg hinab.''

Um sicherzugehen, dass seine Kommentare nicht aus dem Zusammenhang gerissen werden können, fuhr der muslimische, heilige Mann fort in seiner Predigt:
''Wenn ich die Homosexuellen als perverse, dreckige, verlauste Hunde bezeichnen würde, die man töten müsste, dann wäre dies meine Redefreiheit, oder nicht?''