DK: Kindervergewaltiger bitte vor Gericht um Nachsicht

Ahmed Mohammed Omar versucht seine Strafe wegen schweren sexuellen Missbrauchs im Stadtteil Gullestrup in Herning zu reduzieren. Es ist der schreckliche Fall, in dem eine junge Frau und zwei kleine Mädchen, die im Stadtviertel Gullestrup leben, von einem 17-jährigen Somalier sexuell missbraucht wurden und nun erneut in ein juristisches Verfahren gezwungen werden. Dies wird am Dienstag passieren, wenn das Verfahren erneut im Gericht in Viborg eröffnet wird.

Der heute 18-jährige Ahmed Omar Mohammed will versuchen eine kürzere Strafe als die 6-jährige Strafe zu der er verurteilt wurde, zu bekommen. Nicht zuletzt hofft er, dass seine Abschiebung nach Somalia gestoppt wird, die er zusätzlich zu seiner Gefängnisstrafe erhalten hat.

Er wurde verurteilt, weil er eine Frau mit vorgehaltenem Messer gezwungen hatte Geschlechtsverkehr und Oralsex mit ihm in einem Treppenhaus im Zentrum von Herning zu haben.

Am aufsehenerregendsten aber der Fall, bei dem er zwei 10 und 11-jährigen Mädchen im letzten November Gewalt antat. Er traf sie auf einem Spielplatz, zog sie in den nahegelegenen Wald. Während eines der Mädchen es schaffte zu entkommen, konnte er das andere Mädchen tiefer in den Wald zerren.

Dort musst sie sich ausziehen und er zwang sie zu sexuellen Akten. Sie konnte sich erst dann befreien, als sie andere Leute im Wald hörte.