Holländische Polizei nimmt drei Männer fest, die in Syrien kämpfe wollten

Drei radikale Muslime, die geplant hatten nach Syrien zu reisen, um dort am bewaffneten Dschihad teilzunehmen, sind in Rotterdam festgenommen worden, sagte die Staatsanwaltschaft am Freitag.

Bei Durchsuchungen in den Wohnungen der drei Männer in Rotterdam wurden Waffen gefunden, einschließlich einer Armbrust und eines Schwerts sowie Abschiedsbriefe, gepackte Rucksäcke und jihadistische Texte. Auch die Wohnungen der Familien der Männer in Utrecht und Dordrecht waren durchsucht worden.

Die Ermittlungen gegen die drei, 22, 23 und 33 Jahre alten Männer begannen im letzten Monat nach einem Sicherheitsalarm, sagte der Staatsanwalt. Die drei waren nicht in frühere Terrorismus Ermittlungen in den Niederlanden verwickelt gewesen