FR: Charlie Hebdo plant Karikaturenbuch über den Propheten Mohammed

Die französische Wochenzeitung Charlie Hebdo plant ein Buch im Comicstil zu veröffentlichen, eine Biographie des Propheten Mohammed, vollständig illustriert. Chefredakteur Stéphane Charbonnier, auch bekannt unter dem Namen Charb, der auch die Karikaturen illustriert, kündigte dies gegenüber der Agence France Presse am Sonntag an.

Seine magazinartige satirische Zeitung hatte schon zuvor Mohammed verschiedentlich abgebildet – eine Handlung, die im Islam verboten ist – etwas, das er einen Versuch zur Verteidigung der Redefreiheit nennt und womit er den Muslimen die Stirn bieten will, die glauben, dass jede Art der Darstellung des Propheten ein Sakrileg sei.

''Es ist eine Biographie, die vom Islam autorisiert ist, weil sie von Muslimen herausgegeben wurde,'' sagte Charb, ''Ich denke auch nicht, dass höhere muslimische Verantwortliche irgendetwas Unpassendes darin finden werden.''

Nach Angaben des Guardian behauptete Charb, dass die Biographie namens ''Life of Muhammad'' ''perfekt halal'' sein werde, da es eine Zusammenstellung vergangener Schriften über Mohammed von muslimischen Schriftstellern sei und seine Veröffentlichung setze dies ''einfach in Bilder um''.

Die Biographie wird am Mittwoch veröffentlicht und wurde von einem französisch-tunesischen Gelehrten namens Zineb zusammengestellt, bemerkt AFP.