FR: Muslime haben in der Neujahrsnacht in Frankreich 1200 Autos in Brand gesteckt

Innenminister Manuel Valls sagte am Dienstag, dass in der Neujahrsnacht in Frankreich 1193 Autos in Brand gesteckt wurden. Zusammenstöße zwischen der Polizei und Angreifern fanden in Stadtteilen mit muslimischer Mehrheit in den Städten Straßburg und Mülhausen statt.

Etwa sieben Beamte wurden in der Neujahrsnacht verletzt.

Rund 1200 Autos wurden angezündet bei Krawallen in der Neujahrsnacht in Frankreich, wo ein massives Anzünden von Autos in den Ferien zu einer Art Tradition unter den muslimischen Einwohnern der benachteiligten Migranten Vorstädte geworden ist.

In den vergangenen Jahren wurden bei Feiern ins neue Jahr und zum Bastille Tag (14. Juli) in Frankreich oft Autos in Brand gesteckt.

In der Nacht zum 1. Januar 2010 wurden 1137 Autos angezündet in der Nacht des 1. Januar 2009 waren es 1147.