Einige islamische Frauen leiden, damit die Männer nicht sündigen

EuropeNews • News-Ticker • 3 Januar 2013
Kommentar von Mark Christensen

An den Herausgeber,

Lassen Sie mich dies geradeheraus sagen; einigen islamischen Frauen muss die Klitoris herausgeschnitten werden, so dass sie den Sex nicht genießen können und einigen muss sogar die Vagina zugenäht werden, so dass es weh tut, wenn sie Sex haben.

Sie müssen sich vollständig bedecken und müssen von einem Mann begleitet werden, um das Haus verlassen zu dürfen.

Alles was sie zu Frauen macht, wird ihnen genommen, zum Beispiel sich einen Ehemann auszuwählen, sich zu verlieben, schön oder gleichberechtigt zu sein.

Sie müssen mit der Hand oder mit einem Stock geschlagen werden, damit man sie unter Kontrolle hat.

All das passiert, um die Männer davon abzuhalten sie zu vergewaltigen.

Warum sollen die Frauen im Islam leiden, damit die Männer nicht sündigen?

Warum schneidet man nicht einfach jedem Mann den Penis ab, der eine Frau vergewaltigt?

Offensichtlich verstößt es nicht gegen das Gesetz einen Menschen festzuhalten und ihm die Genitalien abzuschneiden; es passiert den Frauen jeden Tag.

Einige muslimische Männer sind die grausamsten Männer auf diesem Planeten.

Mark Christensen