Al-Khawaja verliert Berufung gegen lebenslange Haftstrafe

Der dänische Menschenrechtsaktivist Abdulhadi al-Khawaja ist einer der 13 Aktivisten, die alle Möglichkeiten ausgeschöpft haben frei zu kommen, nachdem ihrer Verurteilungen von einem Berufungsgericht in Bahrain am Montag bestätigt wurden.

Der Aktivist war unter den 20, die wegen der Organisation von Protesten gegen die Regierung im Jahr 2011 verurteilt wurden, in denen für mehr Menschenrechte und größere Freiheiten für die schiitische muslimische Mehrheit aufgerufen wurde.

Die Regierung, die von der sunnitischen königlichen Familie gestellt wird, antwortete auf die Proteste, indem sie diese brutal mit Hilfe von Truppen aus benachbarten sunnitischen Staaten niederschlug.

Al-Khajawa und sieben Weitere erhielten eine lebenslängliche Strafe nachdem sie wegen Planung zum Sturz des Staates verurteilt worden waren– die Strafen blieben bestehen trotz eines starken internationalen Drucks auf die Regierung in Bahrain.