USA

Russland droht mit "massivem Militärschlag" gegen Saudi Arabien falls der Westen in Syrien einmarschiert

International Business Times 30 August 2013

Russland droht im Falle eines Angriffes auf Syrien mit einem Vergeltungsschlag gegen Saudi Arabien. Diese sickerte aus internen Kreml-Kreisen heraus.

 

Die Wahrheit: Das kriminelle Familiennetz der Obamas

kopp-verlag 29 August 2013
Von Udo Ulfkotte

Es war bekannt, dass in der Familie des amerikanischen Präsidenten viele Straftäter zu finden sind. Doch nun entpuppt sich auch noch ein Bruder als skrupelloser Unterstützer

 

New Yorker Polizei stuft Moscheen als Terrororganisationen ein

Berner Zeitung 29 August 2013

Die New Yorker Polizeibehörde hat heimlich komplette Moscheen als Terrororganisationen eingestuft, um sie auszuforschen. Seit den Anschlägen vom 11. September 2001 gab es

 

US-Botschafter in Ankara: "Türken lieben Verschwörungstheorien"

Dem US-Botschafter Francis Ricciardone wird besonders aufgrund seiner Reisen in verschiedenste Orte der Türkei misstraut. Immer wieder tauchen Verschwörungstheorien über die

 

Islamische Sklaverei wird meistens verleugnet

EuropeNews • 28 August 2013

Die Doktrin der Sklaverei ist einer der kontroversesten Aspekte des Islams, in der modernen Welt wird sie als verachtenswerte Praktik angesehen

Seit Jahrhunderten versucht man, die Sklaverei abzuschaffen, in den Kolonien des Westen in Afrika bis hin zu Indien und darüber hinaus. In den muslimischen Ländern fand dieser Prozess jedoch über 1300 Jahre nicht statt. Erst 1962 lenkte Saudia Arabien ein und schaffte die Sklaverei formal und auf Druck des Westens ab. Im Jahr 2005 verbot der Niger den Sklavenhandel.

 

Richard Dawkins ist nicht islamophob !

EuropeNews • 27 August 2013

Nathan Lean, Chefredakteur eines Islam-freundlichen Online Blogs hatte Richard Dawkins auf Grund seiner Twitter Äußerungen, über die geringe Anzahl der Muslime bei den Nobel

 

USA: 77 Prozent aller geplanten Terrorattentate von islamischer Djihad Doktrin beeinflusst

EuropeNews • 27 August 2013

77 Prozent aller Terrorattentate wurden auf Grund der Djihad Doktrin geplant und 20 Prozent von Neonazis und ähnlichen Gruppen. Das wird in Artikeln in der amerikanischen

 

Al Jazeera America startet mit Judenhasser

haOlam.de 27 August 2013
Von HonestReporting Media BackSpin

Verschwörungstheoretiker Professor Stephen Walt allererster Gast bei Al Jazeera Amerika (AJA). Er ist weithin bekannt durch seine Co-Autorenschaft bei The Israel Lobby,

 

• Das kleine 1x1 über: Die Geschichte des Islam

EuropeNews • 22 August 2013
Original: Muslim History 101, The American Thinker, Von Mike Konrad
Übersetzt von EuropeNews

Und darum geht bei diesem Kampf: Im Zentrum von Jerusalem gibt es einen heiligen Bezirk, den die Juden als Tempelberg und die Araber als Haram al-Sharif (das edle Heiligtum) bezeichnen, sowie als Al-Aqsa (die entfernteste Moschee). Es sind nur rund 14 Hektar, dennoch: Will man Hand daran anlegen zieht die Umma in den Krieg.

Wer hat also die besseren Argumente?

 

• Über die Notwendigkeit gegen die Scharia vorzugehen

EuropeNews • 22 August 2013
Original: The need to oppose sharia, The International Sakharov Committee
Von Henrik R. Clausen
Übersetzung von EuropeNews

    Während man zahlreiche Gefahren für die Menschenrechte und die Demokratie klar benennen kann, gibt es keine, die so eindringlich ist, wie der Versuch der Islamisten Schariarecht in einer ansonsten demokratischen und säkularen Gesellschaft einzuführen

Dieser Bedrohung zu begegnen und sie zu neutralisieren ist genauso dringend wie es vor Jahren beim Kommunismus der Fall war. Also ist die Erkenntnis und das Vorgehen gegen die Einführung und Umsetzung der Scharia für das Sacharow Komitee das Hauptthema bei der Verteidigung der Menschenrechte und Demokratie.

 

Al-Dschasira: Eigener Kanal in den USA

Berliner Zeitung 21 August 2013

Die US-Nachrichtensender CNN und Fox News bekommen Konkurrenz: Der arabische TV-Sender Al-Dschasira ist seit Dienstag mit einer amerikanischen Version nun auch in den USA

 

Schaschlik

heplev. 19 August 2013

Eine Gruppe Israelis will am Dienstag riesige Banner an der Grenze zum Libanon aufziehen. Damit reagieren sie auf "Droh"-Poster der Hisbollah von letzter Woche; diese hatte in

 

Macher des Mohammed-Videos kommt vorzeitig frei

    Stein des Anstoßes war ja nicht das YouTube-Video, sondern weil Youssef gegen Bewährungsauflagen verstoßen hatte

Mark Basseley Youssef, Drehbuchschreiber und Produzent des islamfeindlichen Videos "Innocence of Muslims" (Unschuld der Muslime), soll auf Bewährung vorzeitig aus dem Gefängnis freikommen. Sein Video, das den Propheten Mohammed diskreditiert, hatte im Sommer 2011 für viele Schlagzeilen gesorgt

 

Iran: Chamenei mahnt zu Vorsicht in Beziehungen zu USA

Der oberste geistliche Führer des Irans, Ajatollah Ali Chamenei, hält einen Dialog mit den USA für möglich, ruft aber zur Vorsicht in den Beziehungen zu der US-Regierung auf

 

Video: Überwachungsstaat - Was ist das? & Petition!

youtube. 29 Juli 2013
Von manniac

Seit den Enthüllungen von Prism und Tempora, den Überwachungs-Programmen der USA und Großbritannien, hört man die Warnung vor einem Überwachungsstaat. Doch, was hat es damit

 

Heplev`s Schaschlik

heplev. 29 Juli 2013

    Der Grund, dass Baroness Ashton dafür ist, den "militärischen Arm" der Hisbollah auf die Terrorliste zu setzen: die mischen in Syrien auf der Seite Assads mit

Hätte sie die Listung nicht befürwortet, wenn die Hisbollah auf Seiten der Rebellen kämpfen würde? Reichen die übrigen Untaten nicht aus? Was ist mit dem Terror im Libanon, in Europa, gegen Israel? Alles unbedeutend?

 

Kritik an Türkei "Volksverhetzung" - Erdogan will "Times" verklagen

DIE WELT 29 Juli 2013

Der türkische Ministerpräsident Erdogan ist empört: In einem offenen Brief verglichen internationale Prominente seinen Politik-Stil mit dem der NS-Zeit. Der EU-Minister spricht

 

• Die demographische Bombe: Muslime sind keine Minderheit

EuropeNews • 26 Juli 2013
Auszüge aus einem Artikel von Daniel Greenfield, Canada Free Press

    Der beständigste Mythos der westlichen Dhimmis ist der, dass die Muslime eine Minderheit seien und deshalb besonderen Schutz und Aufmerksamkeit bedürfen. Aber die Muslime sind keine Minderheit

Es gibt 1,5 Milliarden sunnitischer Muslime weltweit, das übertrifft die Katholiken als nächstgrößere, religiöse Fraktion, die 1,1 Milliarden umfassen, oder die Hindus mit 1 Milliarde. Sie stellen noch eine Minderheit in den westlichen Ländern dar, aber demographisch entwickeln sie sich zur Mehrheit.

 

Die moralische Verwirrtheit der EU zum Terrorismus

heplev 25 Juli 2013
Emanuele Ottolenghi, Commentary Magazine

    Heute entschied die Europäische Union den bewaffneten Arm der Hisbollah auf ihre Terrorliste zu setzen

Das ist ein willkommener, wenn auch verspäteter Schritt, wenn man bedenkt, dass die EU ein ganzes Jahr dafür brauchte um zu handeln, nachdem die Hisbollah eine mörderische Operation auf europäischem Boden durchführte.Es ist auch ein Zeichen für die moralische Verwirrung, die die EU-Nahost-Politik beherrscht.

 

Pipes: Der wahrscheinliche Untergang des Islamismus

danielpipes.org 25 Juli 2013
Von Prof. Daniel Pipes
Originaltext: Islamism's Likely Doom
Übersetzung: H. Eiteneier

    Noch 2012 schien es so, als könnten die Islamisten ihre vielen internen Unterschiedlichkeiten - konfessionell (sunnitisch, schiitisch), politisch (monarchisch, republikanisch), taktisch (politisch, gewalttätig) und in der Haltung gegenüber der Moderne (Salafisten, Muslimbruderschaft) - überwinden und miteinander kooperieren.

In Tunesien z.B. fanden Salafisten und die Muslimbruderschaft (MB) eine gemeinsame Plattform. Unterschiede zwischen all diesen Gruppen waren real, aber zweitrangig, wie ich es damals formulierte, weil "alle Islamisten in die gleiche Richtung ziehen, hin zur vollen und strengen Anwendung des islamischen Rechts (der Scharia)".

 
Inhalt abgleichen