Rassismus

FR: Wachsende Spannungen zwischen Muslimen und Juden in der Schule

EuropeNews • 18 Juli 2013

Kann man von einem vergifteten Klima zwischen den jüdischen und den muslimischen Gemeinden in Frankreich sprechen? Diese Frage stellte eine französische Lehrerin vor zehn

 

Am besten, der Jude ist an allem schuld

AudiaturOnline 16 Juli 2013
Von Michel Wyss

    Anfang Juli sorgte der türkische Vize-Regierungschef Besir Atalay für einige Aufregung, als er verkündete, wer hinter den wochenlangen Protesten gegen Erdogan von Anfang Juni steckte:

Die jüdische Diaspora, die gemeinsam mit der "internationalen Presse" und anderen "ausländischen Kräften" mit einer "Verschwörung" versucht habe, die Türkei zu destabilisieren. "Ein krasser Fall von Antisemitismus", wie man auch beim Tagesanzeiger weiss.

 

Es ist angerichtet - Antiisraelische Ressentiments in der "SZ"

The European 15 Juli 2013
Von Jennifer Nathalie Pyka

In puncto Israelkritik hat sich die Süddeutsche Zeitung diese Woche selbst übertroffen. Ein Hinweis darauf, wie salonfähig der deutsche Israel-Knacks mittlerweile ist

In München wird schon seit ein paar Jahrzehnten das "Leitmedium Nummer eins" produziert. Es nennt sich "Süddeutsche Zeitung", erreicht 1,48 Millionen Leser und ist dank einer

 

Video: Paris: Muslimischer Mob greift Polizei an

EuropeNews • 12 Juli 2013

Wir hatten über diesen Fall vor ein paar Wochen schon einmal berichtet. Er ist ziemlich typisch für das was heutzutage passiert. Die Polizeikräfte betreten ein muslimisches

 

Düsseldorf: Türkische Nationalisten "Verflucht sei Israel!"

idea.de 11 Juli 2013

Türkische Nationalisten haben bei einer Demonstration in Düsseldorf anti-israelische Parolen gerufen. Die Menge habe "Verflucht sei Israel, verflucht sei Israel!" skandiert,

 

Düsseldorf: Anti-Israel-Hassgesänge bei Pro-Erdogan Demonstration

ShortNews 11 Juli 2013

Bei der letzten Demonstration zur Unterstützung des türkischen Ministerpräsidenten Erdogan in Düsseldorf sind den deutschen Behörden anti-israelische Hassgesänge in türkischer

 

Warum schwärmt Präsident Obama für den rassistischen türkischen Ministerpräsidenten Erdogan?

EuropeNews • 10 Juli 2013

    Der revolutionäre Islamismus ist in sich eine anti-amerikanische und rassistische Doktrin

Üblicherweise zeigt sich dies als antisemitische oder antichristliche Ansichten (weil im Falle des Islams Religion jetzt neu als Rasse interpretiert wird, wenn es gerade passt). Manchmal zeigt sich das an vereinzelten Beispielen, die nur selten publiziert werden, wie zum Beispiel in einnm Fall, als es rassistische Äußerungen gegen Außenministerin Condoleezza Rice in palästinensischen und anderen arabischen Karikaturen gab.

 

Die Nazi-Wurzeln der deutschen Grünen

heplev. 10 Juli 2013
Benjamin Weinthal, Jerusalem Post

    Die Gesetzesinitiative der deutschen Grünen-Partei israelische Produkte aus der Westbank zu kennzeichnen wirft ein Schlaglicht auf die Rolle, die ehemalige Nazis bei der Gründung der Partei spielten

Akademische und journalistische Recherche der vergangenen fünf Jahre zeigt die Schlüsselrolle von Nazi-Persönlichkeiten bei der Gründung und Entwicklung der Partei.

 

Polizei warnt jüdische Kinder: Keine Verbeugungen auf dem Tempelberg

israel heute Magazine 10 Juli 2013
Von Tommy Mueller

Wo einst der jüdische Tempel stand, befinden sich heute der Felsendom und die Al Aksa-Moschee. Das gesamte Gelände oberhalb der sogenannten Klagemauer steht unter muslimischer

 

Rassismus: Obama Freund Erdogan beleidigt Schwarze

EuropeNews • 9 Juli 2013

Es kommt nicht überraschend für all diejenigen, die Recep Tayyip Erodgans Karriere bis hierhin verfolgt haben – er schwelgt im antisemitismus, der mit der Produktion eines Juden

 

Ahmadinedschad bezeichnet Holocaust-Leugnung als Errungenschaft

Irans scheidender Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat die Leugnung des Holocaust als eine der Errungenschaften seiner achtjährigen Präsidentschaft bezeichnet. «Das war ein

 

Die Verfinsterung des britischen Empires

EuropeNews • 5 Juli 2013

    Die unerhörte Geschichte des amerikanischen Juden Chip Cantor, der von den britischen Zollbehörden festgenommen, verhört und in die USA zurückgeschickt wurde, macht zur Zeit die Runde in den sozialen Netzwerken des Internets

Tiffany Gabbay berichtet im Frontpage Magazine über die ungeheuerliche Geschichte des jungen Mannes, der von einer Beschwichtigungspolitik der britischen Behörden gegenüber der muslimischen Bevölkerung spricht.

 

FR: Muslimischer Mob mit Eisenstange und Hitlergruß gegen jüdische Familie

EuropeNews • 3 Juli 2013

In Lesigny, Frankreich, wurde am 23. Juni eine jüdische Familie von einem muslimischen Mob angegriffen. Fünf muslimische Männer griffen die Familie zunächst verbal und danach

 

In Finnland gibt es eine eigene Art des Antisemitismus

EuropeNews • 3 Juli 2013

Manfred Gerstenfeld hat ein Interview mit Ken Sikorski, einem in Finnland lebenden Amerikaner, über die Verhältnisse in Finnland geführt. ''Ich habe mit eigenen Augen gesehen,

 

PA: "Keine Treffen mit Juden oder Israelis"

AudiaturOnline 3 Juli 2013
Von Khaled Abu Toameh

Wir bestätigen das Meeting nur unter der Bedingung, dass keine Juden daran teilnehmen werden."

Diese Aussage wird man heute wahrscheinlich öfters zu hören bekommen, sollte man ein Treffen mit einem obersten Beamten der Palästinensischen Autonomiebehörde PA im Westjordanland anfragen.

Palästinensische Journalisten, die versuchen, Treffen oder Interviews mit Vertretern der PA für ihre westlichen Kollegen zu arrangieren, haben sich daran gewöhnt, so etwas fast täglich zu hören.

 

"Süddeutsche" Eine fragwürdige Karikatur im Münchner Moloch

DIE WELT 3 Juli 2013
Von Henryk M. Broder

Alles nur ein Missverständnis?

Die "Süddeutsche Zeitung" druckt einen Artikel über zwei Israel-Bücher und illustriert ihn mit einer fragwürdigen Karikatur, die an finstere Zeiten erinnert.

 

Der taktische Vorteil des Islamismus

EuropeNews • 1 Juli 2013

Amerika und der demokratische Westen haben die totalitären Ideologien des Nationalsozialismus, Faschismus und Kommunismus überlebt und sie besiegt. Jetzt ist im Nahen Osten eine neue Ideologie entstanden, namens Islamismus.

Es ist eine politische Perversion des Islams, obgleich er in den islamischen Traditionen und Schriften verwurzelt ist. Joseph Puder vergleicht den Umgang mit dem Islam und totalitären Ideologien im Frontpage Magazine. Während des Zweiten Weltkriegs war der Feind klar definiert. Die amerikanische Regierung tat dies, ebenso wie die britische Regierung.

 

Video Tip: Wem gehört das Westjordanland?

International Business Times. 1 Juli 2013

    Israels stellvertretender Außenminister Danny Ayalon erläutert in einer Videoreihe (mit deutschem Untertitel) historischen Fakten in Bezug auf den israelisch-palästinensischen Konflikt und gibt Antworten auf essentielle Fragen über den Friedensprozess

Im nachfolgenden Video soll geklärt werden, wo die Begriffe "West Bank", "besetzten Gebieten" und "die grenzen von 67? entstand und wie sie falsch eingesetzt und angewendet werden.

 

Der ewige Antisemit - nichts aus der Geschichte gelernt: Schäme dich Deutschland für den Boykott von Juden

haolam 25 Juni 2013
Von Michael Freund., The Jerusalem Post
Übersetzung Renate blog Aro1.com

    In einem Rückschritt in Zeiten finsterster Vergangenheit hat die deutsche Regierung kürzlich entschieden, eine Initiative zu unterstützen, die Geschäfte in jüdischem Besitz aussondert, um diesen Schaden zuzufügen

Ebenso wie 13 weitere Mitgliedsstaaten der EU, hat Berlin Berichten zufolge zugestimmt, Bestrebungen zu unterstützen, die besondere Kennzeichnungen für die Herkunft von Produkten von Unternehmen in Judäa und Samaria vorsehen, die sich in jüdischem Besitz befinden.

 

Erdogan beschuldigt Israel wegen der gewaltsamen Proteste

EuropeNews • 18 Juni 2013

Die türkischen Geheimdienste suchen fieberhaft nach möglichen Verbindungen der Vorfälle auf dem Taksim Platz mit ausländischen Geheimdiensten, sagte der türkische

 
Inhalt abgleichen