Naher Osten

Die Lügen der Fatah und der Hamas

AudiaturOnline 31 Mai 2012
Von Khaled Abu Toameh

In den vergangenen fünf Jahren haben die Hamas und die Fatah beide ihr Volk viele Male belogen, was die Beilegung ihres Machtkampfes angeht, der zur Entstehung von zwei separaten palästinensischen Einheiten im Westjordanland und dem Gazastreifen geführt hat.

Seit 2007, als die islamistische Bewegung die vollständige Kontrolle über den Gazastreifen erlangten und die Fatah nach draussen zwang, haben beide, Fatah und Hamas, die Unterstützer des jeweils anderen getötet, gefoltert und verhaftet.

 

Was Gauck Israel und den Palästinensern sagen sollte

Die Freie Welt 30 Mai 2012
Von Richard Herzinger

"Bereits vor gut zwei Wochen, anlässlich der Ankündigung der Reise, schrieb ich für die "Jüdische Allgemeine” einen kurzen Kommentar zum Staatsbesuch von Bundespräsident Joachim Gauck in Israel.

Zum heutigen Beginn seiner Visite hier noch einmal, in leicht erweiterter Fassung, meine Wünsche, die ich ihm (in aller Bescheidenheit) mit ins Gepäck gegeben habe. Nun können wir gespannt sein, ob Gauck bei seinem ersten offiziellen Auftritt im jüdischen Staat tatsächlich Akzente setzt – und welche.

 

PA-Muslime greifen christliches Dorf an und niemand berichtet darüber

Vor ein paar Wochen berichtete CBS-Korrespondent enveteran Bob Simon über das Leid der Christen des Heiligen Landes, die die Region seit

 

Lebendiges Begraben von weiblichen Neugeborenen in vorislamischer Zeit hat es nie gegeben

Institut für Islamfragen der Evangelischen Allianz 30 Mai 2012

Zu diesem Ergebnis kommt ein Forscher nach langjähriger Forschungsarbeit und sorgt damit für Unruhe in islamischen Kreisen

Der saudi-arabische Gelehrte Dr. Marsouk bin Tinbak löste mit der Veröffentlichung der Ergebnisse seiner langjährigen Forschungen Unruhe unter Muslimen aus. Sein Forschungsgegenstand ist das aus vorislamischer Zeit bekannte Begraben von lebendigen weiblichen Neugeborenen auf der Arabischen Halbinsel.

 

Die Grosse Lüge: Apartheid in Israel

AudiaturOnline 29 Mai 2012
Von Michael Curtis

Schon lange ist es überfällig, Adolf Hitler Anerkennung zu zollen für seinen Beitrag zur politischen Weisheit. Die Grosse Lüge ist wieder in Erscheinung getreten, und zwar in der palästinensischen Version, die Welt zu erzählen; darin bezeichnet sie den Staat Israel als "Apartheidstaat".

"Die breite Masse einer Nation wird einer grossen Lüge bereitwilliger zum Opfer fallen als einer kleinen Lüge", schreibt Hitler in Mein Kampf. Das ständige Wiederholen der Grossen Lüge, so erklärt er, würde die Menschen geneigt machen, sie anzunehmen, umso mehr, wenn sie dahingehend manipuliert wird, den Anschein einer gewissen Glaubwürdigkeit zu erwecken. Die Welt ist allzu gut vertraut mit dem Erfolg von Hitlers Grosser Lüge: dass die Juden international einflussreich und für den Ersten Weltkrieg sowie – aus seiner Sicht – die meisten Probleme dieser Welt verantwortlich gewesen seien.

 

Gewalttätige Demonstration in Tel Aviv wegen starker Zunahme von afrikanischen Migranten

blu-NEWS 25 Mai 2012

In Tel Aviv nehmen die Probleme mit afrikanischen Flüchtlingen zu. Aus diesem Grund demonstrierten am Mittwochabend tausend Israelis, unterstützt von Knessetabgeordneten in Tel Aviv. Es

 

• David Littman: In Memoriam

EuropeNews, 23 Mai 2012
Original: EuropeNews, Gates of Vienna
Von Henrik R. Clausen
Übersetzt von Liz

Vor weniger als fünf Jahren traf ich zum ersten Mal auf den klassisch jüdischen Intellektuellen David Littman, und mit großer Trauer erfahre ich heute, dass ich mich nie mehr weder an seinem eleganten, akademischen Stil, seiner rasiermesserscharf geschliffenen Kritik am moralischen Verfall der Vereinten Nationen, an der Dhimmifizierung der westlichen Behörden noch an den liebevollen Worten zu seiner Frau und Gefährtin auf Lebenszeit Gisèle Littman erfreuen werde, ganz zu schweigen von seinen eloquenten und zielgerichteten Shakespeare Zitaten.

 

• Sören Kern: Muslimische Wähler verändern Europa

EuropeNews 18 Mai 2012
Von Sören Kern

Original:Muslim voters change Europe Right Side News
Übersetzt von Liz

Es waren muslimische Stimmen, die die Entscheidung bei den Wahlen zu Gunsten von Hollandes Einzug in den Elysée Palast herbeiführten. Er hatte unter anderem dafür plädiert das französische Wahlgesetz dahingehend zu ändern, dass muslimische Einwohner ohne französische Staatsbürgerschaft bei den Kommunalwahlen 2014 wählen dürfen, und so der Sozialistischen Partei den Griff nach der politischen Macht verfestigen werden.

 

• Al-Kaida Damenchor zeigt was sie hat bei den Rebellen in Syrien

EuropeNews 18 Mai 2012
Original: Al-qaeda Ladies Choir struts its stuff in Rebel Syria , Big Peace
Von John Rosenthal
Übersetzt von Beate

Mitte Februar warnte der Direktor der National Intelligence Behörde, James Clapper, dass al-Kaida die syrische Opposition "infiltriert" habe. Zu etwa gleicher Zeit, begannen Videos im Internet aufzutauchen, die deutlich enthüllten, was für eine Untertreibung – höflich gesagt – Clappers Bemerkung darstellte.

Die Videos zeigen syrische Rebellenbrigaden, die stolz mit der Al Kaida Flagge posieren und Demonstranten, die sie hochhalten. ("Al Kaida Rebellen in Syrien" hier ) Das war keine "Infiltration" im Sinne der Bedeutung des Wortes als List und Gerissenheit, sondern vielmehr eine offene und veröffentlichte Verbindung.

 

Die PA radikalisiert Palästinenser

AudiaturOnline 16 Mai 2012
Von Khaled Abu Toameh

Am gleichen Tag, an dem zwei Beamte der Palästinensische Autonomiebehörde PA in Jerusalem mit Ministerpräsident Benjamin Netanyahu zu einem Treffen zusammenkamen, erliess die PA

 

Bombardierung des Irans? Top-Beamte in Israel stimmen Gerald Celente zu

International Business Times 15 Mai 2012
Von Roger

Trendforscher Gerald Celente, war mit seiner Meinung, dass ein israelisch-amerikanischer Militärschlag gegen die Atomanlagen des Irans verrückt sei und katastrophale Folgen haben werde,

 

• Paul Weston: Muslimische Vergewaltiger – Liberale und Linke Komplizen

EuropeNews 12 Mai 2012
Original: Muslim Rape, Liberal/Left Complicity, Gates of Vienna
Von Paul Weston
Übersetzt von Liz

Die Liberalen/Linken benötigen einen langen und intensiven Blick auf sich selbst im Nachgang zu den abscheulichen Enthüllungen über die muslimischen Massenvergewaltigungen. Ich will hier nicht die Schuld einseitig auf die Muslime schieben, sie leben einfach nach den Regeln eines Wüstenkriegers aus dem 7. Jahrhundert, sondern ich beschuldige die Liberalen/Linken weil sie ganz wortwörtlich die brutalen Vergewaltigungen und Verletzungen unserer Kinder ermöglicht haben.

 

Ibrahim al-Asiri – der Bombenbauer von al-Qaida

Bild 11 Mai 2012

Amerika ist weiterhin im Visier von al-Qaida – das beweist der Agenten-Thriller, der in dieser Woche bekannt wurde. Ein saudischer Doppelagent hatte sich beim Terrornetzwerk eingeschleust

 

Von Großajatollah verdammt: Kölner Rapper will trotz "Todesurteil" weitersingen

Express.de  11 Mai 2012

Köln – Der in Köln lebende iranische Rapper Shahin Najafi will trotz des gegen ihn ausgesprochenen Todesdekrets weiter arbeiten. Dem WDR sagte er, er habe die Verantwortung, zu seiner

 

Der "arabische Frühling" lässt noch viele Fragen offen

Kleine Zeitung 10 Mai 2012

"Es war eine Illusion zu glauben, dass jetzt eine liberale Demokratie kommt", sagt ein Experte in Hinblick auf die derzeitige Entwicklung. Was kommt nach dem arabischen Frühling?

 

Washington: Fahnder stoppen Unterhosenbomber von al Qaida

RP Online 9 Mai 2012
Von FRANK HERRMANN

Amerikanische Terrorfahnder haben nach eigenen Angaben eine Sprengstoffattacke auf ein Flugzeug vereitelt. Folgt man der Darstellung des Weißen Hauses, konnten CIA und FBI aufdecken, dass

 

Al-Qaida veröffentlicht Video von US-Geisel

Das Terrornetzwerk al-Qaida hat im Internet ein Video eines im August in Pakistan entführten US-Bürgers veröffentlicht. Warren Weinstein sagt darin, dass er getötet werde, falls

 

Iranische Friedensnobelpreisträgerin Ebadi kritisiert Westen

Kath Web 7 Mai 2012

Die iranische Anwältin und Friedensnobelpreisträgerin Shirin Ebadi wirft westlichen Regierungen vor, das Regime im Iran trotz der schweren Menschenrechts- verletzungen zu unterstützen

"Bei Vertragsunterzeichnungen vergessen die Europäer oft die Menschenrechte", sagte die 64-Jährige dem Berliner "Tagesspiegel am Sonntag": "Die Führung in Teheran nutzt europäische Satelliten, um mit ihrem Propaganda-Fernsehen in den verschiedenen Weltregionen die Öffentlichkeit zu manipulieren." Damit müsse Schluss sein.

 

PI im Dauerfeuer

QuotenQueen 6 Mai 2012

Typisch. Wenn man keine Argumente hat, greift man zur Gewalt. So geschieht es derzeit mit PI, das kaum noch erreichbar ist. Sicher findet diese Abschaffung der Meinungs- und Pressefreiheit unter heimlichen und auch kaum verhohlenem Beifall der Linken und der Systempresse statt.

Denn die hält munter weiter zu den Salafisten (u. a. WELT hier und hier, natürlich mit deaktivierter Kommentarfunktion,

 

Bonn: Zehn verletzte Polizisten, 46 Salafisten Festnahmen!

Freiheitlich 5 Mai 2012
Von Hauck

+++ 9.30 Uhr: Die Polizei bereite sich "intensiv" auf die PRO-NRW-Demo heute in Bonn vor. Das kann man sich vorstellen. Gestern konnten, freiheitlich.me berichtete, Salafisten gerade noch verhaftet werden, die sich bereits mit Eisenstangen bewaffnet hatten.

Das ist das Gesicht dieser Religion, die mit der ständigen Täuschung, der Taquiya, arbeitet. Der oberste iranische Geistliche, Ayatholla Chamenei, meinte zu dieser Täuschung: ""Täuschung, Hinterlist Verschwörung, Betrug, Stehlen und Töten sind nichts als Mittel für die Sache Allahs!" (Mehr dazu beim Islamkritiker Michael Mannheimer).

 
Inhalt abgleichen