Naher Osten

MAZ: Illegale, von den Saudis finanzierte Moscheen sprießen aus dem Boden

Republik Mazedonien

Mazedonien könnte der Schweiz folgen und den Bau neuer Moscheen in seinem Land verbieten. Wenn die Schweiz dies tun kann, und vom Rest Europas mit Beifall bedacht wird, warum dann nicht auch wir?

Moscheen sprießen buchstäblich über Nacht aus dem Boden, illegal, ohne Baugenehmigung irgend einer Art und in beinahe jedem Fall wurden die Moscheen von den Saudis, Kuwaitis, Malaysiern, Kataris oder von libyschen Organisationen finanziert, in vielen Fällen von diesen ausländischen Regierungen.

 

Vereinte Nationen knicken gegenüber OIC Einfluss ein

Die Beteiligung wohlhabender Saudis und saudischer Wohlfahrtsorganisationen zur finanziellen Unterstützung von Al-Kaida und anderer jihadistischer Organisationen wird schon

 
 

Deutsche Politiker drängen EU die Hisbollah auf die schwarze Liste zu setzen

Nachdem Bulgariens Innenminister letzte Woche gesagt hatte, dass die Hisbollah in den tödlichen Terroranschlag auf europäischem Boden beteiligt gewesen war, hat eine Anzahl

 

Österreicher vor Freilassung?

Kurier 13 Februar 2013

Hochrangige Diplomaten aus Österreich und Finnland sind nach Sanaa gereist. Es kommt Bewegung in die Affäre um den 26-jährigen Sprachstudenten Dominik N. aus Wien, der im

 

Israel genehmigt türkischen Transport in den Gazastreifen

Deutschlandradio 13 Februar 2013

Israel hat der Türkei einen Hilfstransport in den Gazastreifen erlaubt. Ein Behördensprecher erklärte, dies sei ein wichtiger Schritt zur Aussöhnung zwischen beiden Ländern.

 

Erdogan: Das Image der Juden ist nicht anders als das der Nazis

Da wir nun wissen, dass der türkische Premierminister Erdogan antisemitische Kommentare geäußert hat, die ähnlich sind zu jenen des ägyptischen Präsidenten Mohamed Morsi,

 

Ägyptischer Scheich mahnt Muslime zur ausschließlichen Ausrichtung auf die Scharia

Institut für Islamfragen 12 Februar 2013

Der umstrittene ägyptische Scheich Wagdy Ghoneim hat in einem Interview beim arabischen Fernsehsender Al-Jazeera (Qatar) betont, dass Muslime, die sich auf andere Gesetze

 

Mythen und Wahrheiten zum muslimischen Antisemitismus in Europa

heplev 12 Februar 2013
Von Dr. Manfred Gerstenfeld

Antisemitismus unter muslimischen Jugendlichen in Europa hat bestimmte Eigenschaften, die sich vom Judenhass von Menschen in den sie umgebenden Gesellschaften unterscheiden.

Aber er hat auch gemeinsame Elemente. Viele Standardäußerungen über die Herkunft muslimischen Antisemitismus in Europa fehlt die Grundlage. Es gibt keinen Beweis dafür, dass diese von Hass erfüllte Haltung stark von der Diskriminierung muslimischer Jugendlicher in westlichen Gesellschaften beeinflusst ist.

 

Nonie Darwisch: "Ich wurde zum Judenhass erzogen"

israel heute 12 Februar 2013

Nonie Darwisch wuchs in einer muslimischen Familie in Gaza auf und als sie acht Jahre alt war, wurde ihr Vater von israelischen Einheiten getötet, weil er in terroristische

 

Ägypten: Polizei setzt Wasserwerfer gegen Demonstranten ein

Spiegel Online 12 Februar 2013

Sie marschieren weiter: In Ägyptens Hauptstadt Kairo sind Demonstranten am zweiten Jahrestag des Rücktritts von Ex-Machthaber Mubarak auf die Straßen gegangen - sie forderten

 

Iran und Hisbollah gründen bewaffnete Formation "Jaish al-shabby" in Syrien

Weltexpress 12 Februar 2013

Der Iran und die libanesische Hisbollah-Bewegung haben in Syrien die bewaffnete Formation "Jaish al-shabby" zum Kampf gegen die militante Opposition gebildet, berichtet

 

Venezuela gratuliert Iran am 34. Jahrestag seiner islamischen Revolution

latina-press.com 12 Februar 2013

Die venezolanische Regierung hat am Montag (11.) dem Iran zum 34. Jahrestag seiner islamischen Revolution gratuliert. Gleichzeitig bekräftigte Caracas seine Solidarität mit den

 

Jemen kritisiert den Iran wegen illegalen Waffentransports

german.china.org.cn 12 Februar 2013
Von Die jemenitische Regierung hat den Iran scharf für den Versuch kritisiert, 40 Tonnen Waffen illegal in den Jemen transportieren zu wollen.

Die jemenitische Regierung hat den Iran scharf für den Versuch kritisiert, 40 Tonnen Waffen illegal in den Jemen transportieren zu wollen. In Berichten des jemenitischen

 

Saudische Religionspolizei schließt Dinosaurier-Ausstellung in Damman

Institut für Islamfragen 12 Februar 2013

Die unabhängige Tageszeitung En-Nashra veröffentlichte auf ihrer Homepage am 29. Januar 2013 die Nachricht, dass die saudi-arabische Religionspolizei, die im Auftrag des

 

Obama will syrischen Rebellen keine Waffen liefern

DIE WELT 12 Februar 2013
Von Ansgar Graw

Viele Politiker in Washington fordern die Aufrüstung der Assad-Gegner. Nur der Präsident war stets dagegen. Jetzt findet er immer mehr Unterstützung: Die Waffen wären ein

 

Iran baut 50.000 Mann starke Miliz in Syrien auf

DiePresse.com 12 Februar 2013

Teheran schafft sich loyale Kräfte für die Zeit nach dem Zerfall des syrischen Nationalstaates. Die Ziele des Irans sind aber vorerst, al-Assad bis zum letzten zu schützen.

 

Sahel Region und Nord-Afrika: islamistische Herausforderung

AudiaturOnline 11 Februar 2013
Von Jacques Neriah (JCPA)

Die französische Militärintervention in Mali, die im Januar 2013 begann, verfolgt ein ganz bestimmtes Ziel: den zunehmenden von al-Qaida angeführten Bemühungen Einhalt zu gebieten, um die Sahel Region zu stabilisieren

Diese Mission soll eine Wiederholung der Ereignisse in Afghanistan verhindern, wo die Taliban das Land übernahmen, das Scharia-Gesetzt installierten und einen sicheren Zufluchtsort für al-Qaida liefern. Eine steigende Anzahl islamistischer Organisationen nutzen die Sahara-Wüste, um dort Terroranschläge gegen in-und ausländische Interessen zu organisieren,

 

Mehr deutsche Waffen für die Saudis

Junge Welt 11 Februar 2013

Saudi-Arabien will nach einem Zeitungsbericht Patrouillenboote in Deutschland kaufen. Das Königreich wolle bei der Werftengruppe Lürssen Grenzschutzboote im Gesamtwert von 1,5

 

Transparenz bei Entwicklungshilfe für Ägypten

AudiaturOnline 11 Februar 2013
Von Shana Goldberg

Es ist eine unbequeme Wahrheit: trotz seiner antisemitischen Rhetorik, seiner Verschmelzung des Judentums mit dem Zionismus und seiner Neigung zur diktatorischen Machtergreifung, ist es für Israel notwendig, dass die Regierung von Mohammad Mursi weiterhin Hilfsgelder in Millionenhöhe aus dem Westen erhält

Dass sich Ägypten in einer Wirtschaftskrise befindet, ist eine Untertreibung. Ägyptische Bankenkredite werden degradiert und es gibt nur wenig Grund optimistisch zu sein, dass dem 4.8 Millionen $ Kredit vom Internationalen Währungsfond IWF zugestimmt wird. Die Jugendarbeitslosigkeit bei 24-29jährigen liegt bei schätzungsweise 25 Prozent, unter jüngeren im arbeitsfähigen Alter sogar noch höher.

 
Inhalt abgleichen